Wabern: Rübenanhänger stürzt auf geparkten Pkw

+
Nur noch ein Haufen Schrott. Am Opel Zafira, der von den Zuckerrüben begraben wurde, entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Zugmaschine fuhr über Verkehrsinsel, Hänger schaukelte sich auf, kippte um und begrub Opel Zafira unter sich.

Wabern. Am gestrigen Dienstagabend ereignete sich in der Waberner Kurfürstenstraße ein nicht alltäglicher Unfall. Ein mit Rüben vollbeladener Anhänger kippte auf einen geparkten Pkw und schleifte diesen ca. fünf Meter mit. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Ein 25-Jähriger Landwirt aus Gudensberg befuhr gegen 19.45 Uhr mit seiner landwirtschaftlichen Zugmaschine und einem vollbeladenem Rübenanhänger die Kurfürstenstraße in Wabern von Zennern aus kommend. In Höhe der Hausnummer 4 kam der Schlepper mit dem linken Vorderrad und dem linken Rad des zweiachsigen Anhängers, auf die Begrenzungssteine der Verkehrsinsel. In Folge dessen geriet der Anhänger ins Schaukeln und kippte schließlich nach rechts auf einen geparkten Opel Zafira. Diesen zog das Gespann dann noch noch ca. fünf Meter mit sich.

Es entstanden 5.000 Euro Sachschaden am Anhänger und 5.000 Euro Sachschaden (Totalschaden) am Pkw. Die Zugmaschine wurde nicht beschädigt. Darüber hinaus wurden im Bereich der Unfallstelle die Fahrbahndecke und zwei Bäume beschädigt.

Die Kurfürstenstraße musste im Bereich des Unfallortes für die Dauer der Bergung voll gesperrt werden. Die Bergung des Anhängers samt Rüben wurde durch ortsansässige Landwirte vorgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Schwein gehabt“ hieß es jetzt für die Patienten im Fritzlarer Hospital zum Heiligen Geist

Drei Jäger lieferten Wildschwein ab - und Chefkoch bereitete leckeres Mal zu.
„Schwein gehabt“ hieß es jetzt für die Patienten im Fritzlarer Hospital zum Heiligen Geist

Geldsegen für Vereine und Verbände

Alle Jahre wieder spendet die VR PartnerBank Chattengau-Schwalm-Eder Geld an Vereine und Verbände - diesmal waren es 186 an der Zahl.
Geldsegen für Vereine und Verbände

Schwalm-Eder-Kreis: 14 Feuerwehrleute geehrt

13 Brandschützer und eine Brandschützerin erhielten Goldenes Brandschutzehrenzeichen.
Schwalm-Eder-Kreis: 14 Feuerwehrleute geehrt

Grifter kämpfen für den Erhalt ihres Bolz- und Festplatzes

Gemeinde will dort Kindergarten bauen - Bürgerinitiative sagt: Baut den Kindergarten lieber woanders.
Grifter kämpfen für den Erhalt ihres Bolz- und Festplatzes

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.