A 49 zwischen Wabern und Borken wird vier Monate Baustelle

+
Auf Einschränkungen müssen sich die Verkehrsteilnehmer in den nächsten vier Monaten auf der A 49 einstellen. Die Asphaltdecke zwischen der Anschlusstelle Wabern und der Anschlussstelle Borken wird erneuert – für den Verkehr steht dann dort nur jeweils eine Fahrspur in jede Richtung zur Verfügung.

Fahrbahnbelag muss erneuert werden - vier Monate jeweils einspurige Verkehrsführung zwischen den A 49-Anschlussstellen Wabern und Borken.

Wabern/Borken. Ab Montag, 3. Juli, wird auf der A 49 zwischen den Anschlussstellen Wabern und Borken in Fahrtrichtung Marburg eine Baustelle eingerichtet. Ab 17. Juli wird dort die Fahrbahn erneuert. Eingerichtet wird eine sogenannte „2+0“-Verkehrsführung. Dazu wird der Verkehr in Richtung Marburg auf die Gegenfahrbahn geführt. Für jede Fahrtrichtung steht dann nur noch ein Fahrstreifen zur Verfügung. Das Auf- und Abfahren an der Anschlussstelle Wabern ist während der kompletten Bauzeit möglich.

Das rund drei Kilometer lange Autobahnstück zwischen Wabern und Borken erhält eine neue Asphaltdecke, weil die Fahrbahn in diesem Abschnitt zahlreiche Schäden, wie beispielsweise Risse, Spurrinnen und Ausbrüche aufweist. Außerdem werden die Entwässerungsanlagen und die Schutzeinrichtungen erneuert. Die Bauarbeiten sollen bis Ende Oktober abgeschlossen sein.

Die Bundesrepublik Deutschland investiert ca. 3,75 Mio. Euro in die Sanierung des Streckenabschnitts.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte schlagen 32-Jährigen in Melsungen zusammen

In Melsungen wurde am Dienstag ein 32-jähriger Melsunger zusammengeschlagen. Die Polizei in Melsungen sucht nun zwei unbekannte Täter.
Unbekannte schlagen 32-Jährigen in Melsungen zusammen

"Schlachthof Europas?" Bürgerinitiative Pro Jesberg ist gegen die geplante Hähnchenmastanlage

Kürzlich veranstaltete die Bürgerinitiative Pro Jesberg eine Infoveranstaltung über die geplante Hähnchenmastanlage. Insgesamt fanden sich 200 interessierte Bürger in …
"Schlachthof Europas?" Bürgerinitiative Pro Jesberg ist gegen die geplante Hähnchenmastanlage

Neujahrsempfang vom Fritzlarer Kinderhilfswerk mit vielen Gästen

Beim Neujahrsempfang blickte die Fritzlarer Kinderhilfswerk Stiftung Global-Care auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück und dankte allen Spendern und Unterstützern.
Neujahrsempfang vom Fritzlarer Kinderhilfswerk mit vielen Gästen

Harler Theatergruppe "Küllberger": Vorverkauf für neues Stück erfolgreich gestartet

"Die Küllberger" aus Harle freuen sich, dem Publikum ihr neues Theaterstück "Kohle, Moos und Mäuse" in der Waberner Gaststätte "Zur Krone" zu präsentieren. Der …
Harler Theatergruppe "Küllberger": Vorverkauf für neues Stück erfolgreich gestartet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.