Wabern: Bürgermeister Steinmetz eröffnete das Integrationslotsen-Projekt „Café International“

+
Eröffnung des „Café International“ in Wabern mit Bürgermeister Claus Steinmetz (ganz li.), Alexandra Vogt-Schulz, Leiterin des Projekts „Integration“ (stehend, ganz re), und Marcel Matheis von den Maltesern Nordhessen (stehend, 2.v.r.).

17 geflüchtete Menschen haben sich bei den Maltesern Nordhessen zu Integrationslotsen ausbilden lassen, um in dem ehrenamtlichen Projekt arbeiten zu können. Sie laden jeden Donnerstag von 16 bis 19 Uhr im Jugendzentrum Wabern, Ziegenhainer Straße 16, zum „Café International“ ein.

Fritzlar/Wabern. Deutscher Apfelstrudel trifft afghanischen Döner: Bei der Eröffnung des „Café International“ in der Gemeinde Wabern konnten sich die rund 50 Besucherinnen und Besucher auch kulinarisch davon überzeugen, wie gut sich die arabische und deutsche Kultur ergänzen. Bürgermeister Claus Steinmetz sagte in seiner Begrüßungsrede: „Wir in Wabern sind stolz, dass wir die Integration von geflüchteten Menschen gemeinsam meistern. Das gelingt nur, wenn wir geflüchteten Menschen die Gelegenheit geben, sich in die Prozesse in unserer Gemeinde zu integrieren, Verantwortung zu übernehmen und etwas zurückzugeben.“

Genau nach diesem Prinzip ist auch das „Café International“ entstanden: 17 geflüchtete Menschen haben sich bei den Maltesern Nordhessen zu Integrationslotsen ausbilden lassen, um in dem ehrenamtlichen Projekt arbeiten zu können. Sie laden jeden Donnerstag von 16 bis 19 Uhr im Jugendzentrum Wabern, Ziegenhainer Straße 16, zum „Café International“ ein. Ein Offener Treffpunkt, an dem Bürgerinnen und Bürger aus Wabern und geflüchtete Menschen aller Altersgruppen zusammenkommen, internationale Snacks genießen und sich bei einer Tasse Kaffee kennenlernen und austauschen. Dank der zusätzlichen Unterstützung der Malteser Nordhessen, die fünf Nähmaschinen für die Integrationsarbeit in Wabern anschafften, wird im „Café International“ auch eine Nähgruppe angeboten. Für Menschen, die ihre Deutschkenntnisse verbessern wollen, gibt es eine Sprachlerngruppe.

Marcel Matheis, der das Projekt „Integrationslotsen“ der Malteser Nordhessen leitet, betonte bei der Eröffnung des Cafés: „Die Malteser unterstützen Städte und Gemeinden im Schwalm-Eder-Kreis ebenso wie Privatpersonen, die sich für die Integration von geflüchteten Menschen einsetzen. Mit unserem kostenlosen Integrationslotsen-Kurs geben wir Handlungssicherheit und begleiten konkrete Projekte wie das Café International.“ So waren unter den Gästen auch Integrationshelfer aus Nachbargemeinden, die sich einen Eindruck von der erfolgreichen Integrationsarbeit in Wabern verschaffen wollten.

Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen – genau das ist mit dem Café International bereits jetzt gelungen, findet Alexandra Vogt-Schulz, die das Projekt „Integration“ der Gemeinde Wabern leitet. Sie sagt: „Ich freue mich über das große Interesse und die ebenso große Unterstützung! Für die Bürger in unserer Gemeinde ist mit dem Café International ein neues, zusätzliches Angebot entstanden. Und für die geflüchteten Menschen in Wabern ist es eine gute Gelegenheit, sich in neue Arbeitsabläufe einzufinden, eigene Ideen professionell im Team umzusetzen und Sprachbarrieren weiter abzubauen.“

Auch beim nächsten „Café International“ locken kulinarische Leckerbissen aus dem arabischen und nordafrikanischen Raum – und die Gelegenheit, in gemütlicher Atmosphäre die Gemeinsamkeiten zwischen den Kulturen zu erleben und sich auszutauschen.

Nächster Termin des „Café International“: Donnerstag, 12. April, 16 bis 19 Uhr Mehr Informationen zum Thema Malteser Integrationslotsen unter www.malteser-nordhessen.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wabern: Unfall zwischen Motorradfahrer und Transporter

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag auf der Kreisstrße 13.
Wabern: Unfall zwischen Motorradfahrer und Transporter

Junge Künstler: Öffentliches Konzert der Preisträger des 20. Jugendmusikwettbewerbs in Borken

Bereits zum 20. Mal wird der Jugendmusikwettbewerb in Borken ausgerichtet. Junge Nachwuchsinterpreten präsentieren dabei ihr musikalisches Können vor allen …
Junge Künstler: Öffentliches Konzert der Preisträger des 20. Jugendmusikwettbewerbs in Borken

Manfred Buscher zu Gast bei der Weinakademie Schwalm-Eder

Der rheinhessische Winzer verbindet in seinem Unternehmen Tradition mit Innovation.
Manfred Buscher zu Gast bei der Weinakademie Schwalm-Eder

Am kommenden Wochenende: Grifte feiert Kirmes

Eines der Highlights: Am Kirmesfreitag kommt Dirk Schaller alias Reiner Irrsinn mit seiner Show
Am kommenden Wochenende: Grifte feiert Kirmes

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.