Wabern: Polizei schnappt mutmaßliche Dieseldiebe

Die Täter: Ein 28-Jähriger, gegen den ein Vollstreckungshaftbefehl vorlag, ein 43-jähriger Wohnsitzloser und ein 43-jähriger Pole

Wabern. In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat die Fritzlarer Polizei an der Waberner Auffahrt zur BAB 49 drei mutmaßliche Dieseldiebe festgenommen.

Wie die Ermittlungsbeamten der Fritzlarer Polizei berichten, hatte gegen 22.15 Uhr der Sicherheitsdienst die Fritzlarer Polizei über einen verdächtigen polnischen Klein-Lkw informiert, der in der Feldgemarkung in der Industriestraße in Wabern unweit der dortigen Kiesfirma abgestellt war. Bei einer Überprüfung des Klein-Lkw konnte die Funkstreife Dieselgeruch wahrnehmen und im Fahrzeuginnenraum einen Schlauch, eine Pumpe und Kanister erkennen.

Nach rund zweieinhalb Stunden Observation des Fahrzeugs fuhr der Klein-Lkw ohne Licht in Richtung BAB 49. An der Waberner Auffahrt zur BAB 49 konnte die Fritzlarer Funkstreife den Lkw anhalten und kontrollieren. Die drei Insassen versuchten zu flüchten, konnten jedoch nach kurzer Verfolgung festgenommen werden und wurden zur Polizeidienstelle gebracht. Im Lkw fand die Streife Aufbruchwerkzeug, Schläuche, Kanister und eine Pumpe.

Bei den mutmaßlichen Tätern handelte es sich um einen 28-jährigen und einen 43-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz und einen 43-jährigen Mann aus Polen. Der 43-jährige Fahrer ohne festen Wohnsitz versuchte sich mit einem falschen Ausweis auszuweisen und wurde positiv auf Drogen (THC) getestet. Nach Absprache mit dem zuständigen Staatsanwalt musste der Fahrer eine Sicherheitsleistung entrichten. Gegen den 28-Jährigen lag ein Vollstreckungshaftbefehl wegen einer Geldstrafe in Höhe von 2.578 Euro vor. Nachdem diese entrichtet wurde, wurden die drei mutmaßlichen Diebe nach erkennungsdienstlichen Maßnahmen entlassen, weil ihnen keine aktuelle Tat nachgewiesen werden konnte.

Hinweise bitte an die Polizeistation Fritzlar unter Tel. 05622/9966-0.

Rubriklistenbild: © jinga80 - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Guxhagen: Pferde auf A7 sorgen für Vollsperrung

Am Donnerstagmorgen sorgten fünf Pferde auf der A7 zwischen Guxhagen und Melsungen für eine Vollsperrung. Eine Autofahrerin führte die Pferde auf dem Standstreifen zu …
Guxhagen: Pferde auf A7 sorgen für Vollsperrung

Überfall auf zwei Personen in Nassenerfurth - leicht verletzt

Ein unbekannter Täter raubte in der vergangenen Nacht (28. Mai, gegen 0.36 Uhr) eine Handtasche und ein Handy.
Überfall auf zwei Personen in Nassenerfurth - leicht verletzt

Überschlagen und lebensbedrohlich verletzt: Schwerer Verkehrsunfall bei Schwalmstadt

Auf der Kreisstraße 103 zwischen Allendorf/Landsburg und Dittershausen, kam es heute Vormittag, 26. Mai, zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurden zwei Personen …
Überschlagen und lebensbedrohlich verletzt: Schwerer Verkehrsunfall bei Schwalmstadt

Schwalm-Eder: Kreisverwaltung feiert 3. Diversity-Tag

Die Kreisverwaltung des Schwalm-Eder-Kreises beteiligt sich auch im Jahr 2020 am bundesweiten Aktionstag der Charta für Vielfalt und setzt ein Zeichen für Vielfalt – …
Schwalm-Eder: Kreisverwaltung feiert 3. Diversity-Tag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.