Harler Franz Schulze steht mit 70 Jahren noch aktiv auf der Bühne

+
Franz Schulze.

In Kürze ist der Laienschauspieler der "Küllberger" wieder live zu sehen – im Stück "Kohle, Moos und Mäuse" im Gasthaus "Zur Krone" in Wabern.

Wabern-Harle. 70 Jahre und kein bisschen leise – das könnte man über Franz Schulze sagen. Der Harler ist der älteste Laienschauspieler der Harler Theatertruppe „Die Küllberger“ und kurz vor Weihnachten – am 21. Dezember – 70 geworden.

Zu sehen ist Schulze ab dem 16. Februar, in dem neuen Stück der Küllberger „Kohle, Moos und Mäuse“, das an diesem Freitag im Gasthaus „Zur Krone“ in Wabern Premiere feiert. In der Komödie spielt der rüstige Rentner den Viehhändler Erich „und wird die Zuschauer mit Sicherheit wieder genauso zum Lachen bringen, wie bei seinen vergangenen Auftritten“, ist sich Jörg Nöding, bei den Küllbergern für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig, sicher. Zuletzt begeisterte Schulze 2016 im Stück „Pension Hollywood“ mit seiner Mimik und seiner Gestik als ein vergeistigter Ornithologe das Publikum.

Die Termine für „Kohle, Moos und Mäuse“:

– Freitag, 16. Februar, 19 Uhr, Premiere

– Samstag, 17. Februar, 19 Uhr

– Sonntag, 18. Februar, 14 Uhr

– Freitag, 23. Februar, 19 Uhr

– Samstag, 24. Februar, 19 Uhr

– Freitag, 2. März, 19 Uhr

– Samstag, 3. März, 19 Uhr

– Sonntag, 4. März, 14 Uhr

– Freitag, 10. März, 19 Uhr

– Samstag, 11. März, 19 Uhr

Spielort: Gasthaus „Zur Krone“ in Wabern.

Der Eintritt kostet 7 Euro pro Person.

Karten im Vorverkauf gibt’s bei der VR-PartnerBank eG Geschäftsstelle Wabern und im Gasthaus „Zur Krone“, Wabern.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Niedensteiner Lernort für Umwelt & Natur „Eulennest“ ist Initiative des Monats Oktober

Das ehemalige Feuerwehrhaus ist ein Treffpunkt für Kinder, während oben im Turm die Schleiereulen in Nistkästen brüten.
Niedensteiner Lernort für Umwelt & Natur „Eulennest“ ist Initiative des Monats Oktober

Gudensberger Nudelwelt feierte zehnten Geburtstag mit Mini-Weihnachtsmarkt

Außen 10.000 LED-Leuchten – drinnen Feinkost, Bratwurst, Glühwein und Popcorn.
Gudensberger Nudelwelt feierte zehnten Geburtstag mit Mini-Weihnachtsmarkt

Grüne wollen keine Waldrutsche

Fraktionsvorsitzender Jörg Warlich möchte das Geld lieber in Radwege und Mehrgenerationenplatz investieren.
Grüne wollen keine Waldrutsche

Diebesbande in Verkehrsunfall verwickelt

Bei einem Verkehrsunfall kam es durch einen Zeugen zu einer Beobachtung. Eine Person legte vier Taschen mit vermeintlichen Diebesgut ab.
Diebesbande in Verkehrsunfall verwickelt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.