Weihnachtsgeschenketipp von Julian Klagholz: Bier-Nostalgie aus Borken

+
Bier-Nostalgie unterm Weihnachtsbaum: Redakteur Julian Klagholz empfiehlt das "Freitag's Bock" aus Borken.

MB-Media-Redakteur Julian Klagholz empfiehlt eine Hommage an längst vergangene Bierbraukunst aus Borken: Das "Freitag's Bock".

Borken. Er hat sich der Borkener Bierbrauhistorie verschrieben: Markus Mach von „Getränke Quelle Mach“ sieht sich als Botschafter der Bierkultur in der Bergmannsstadt und hat deshalb seit Kurzem einen ganz besonderen Gerstensaft im Sortiment: Das „Freitag’s Bock“.

In Erinnerung an die ehemalige Borkener Brauerei Freitag lässt der Bier-Nostalgiker derzeit den würzigen Tropfen in kleiner Stückzahl produzieren. Vom internationalen Bierclub hat Mach erfahren, dass die Brauerei Ludwig Freitag Wwe. bis circa 1914 in Borken existierte.

Leider ist er bei seinen Nachforschungen nicht auf den Namen des damaligen Borkener Biers gestoßen. Er sucht nun Zeitzeugen aus Borken und Umgebung.

Markus Machs Hommage an die Brauerei ist exklusiv bei „Getränke Quelle Mach“ in der Gombether Straße 9 in Borken zu haben. Sechs Flaschen gibt’s für 5,99 Euro (zzgl. Pfand).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Golf-Fahrerin schwer verletzt - Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon
Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Sowohl am Parkplatz „Scharfenstein“ wie auch am Parkplatz „Am Sonnenborn“ fanden Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Möbel, Elektrogeräte und unzählige weitere Gegenstände 
Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt - Der Besitzer schätzt den Wert des Hubsteigers auf ca. 25.000 Euro.
Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Unfallursache: Beide Fahrzeuge fuhren jeweils nicht am rechten Fahrbahnrand.
Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.