Er wird fehlen: Melsunger Gastro-Ikone Momo Nikolic gestorben

+

Gründer des Balkan Restaurants in Melsungen und des Kasseler Eckstein Momo Nikolic im Alter von 65 Jahren am Mittwoch gestorben.

Melsungen/Kassel. Über 30 Jahre war er eine feste Größe in der nordhessischen Gastro-Landschaft: Der Melsunger Momo Nikolic ist am Mittwoch im Alter von 65 Jahren gestorben. Neben dem Balkan Restaurant in der Bartenwetzerstadt führte Momo auch jahrelang das Eckstein in Kassel, bis er die Geschicke an seine beiden Söhne Vojislav und Miroslav übergab. Vor allem Melsungen habe Momo Nikolic immer besonders am Herzen gelegen. "Die Stadt hat unserem Vater sofort gefallen und erinnerte ihn an etwas in Serbien", erklärte Sohn Vojislav im Oktober 2014 gegenüber unserer Zeitung. Was jetzt bleibt, ist die Erinnerung an die sympathische Gastro-Ikone.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eine musikalische Zeitreise

Am Samstag, 25. Januar: Klaus Adamaschek alias Shiregreen gibt Solo-Konzert im Café Hahn in Fritzlar
Eine musikalische Zeitreise

Warten auf die Gelben Tonnen: Im Schwalm-Eder-Kreis wissen viele nicht wohin mit ihrem Plastik-Müll

Lieferengpässe, das dünne Material oder die schlechte Qualität sind häufige Kritikpunkte am Einsatz von Gelben Säcken. Da kommt die Umstellung auf die Gelbe Tonne gerade …
Warten auf die Gelben Tonnen: Im Schwalm-Eder-Kreis wissen viele nicht wohin mit ihrem Plastik-Müll

Täterfotos nach Raubüberfällen auf Tankstelle in Melsungen veröffentlicht

Nach zwei Raubüberfällen auf eine Tankstelle in Melsungen fahndet die Polizei mit Bildern nach dem Täter.
Täterfotos nach Raubüberfällen auf Tankstelle in Melsungen veröffentlicht

Fritzlar und Bundeswehr laden zum Neujahrsempfang in die Dom- und Kaiserstadt

Der traditionell von der Stadt Fritzlar und dem Kampfhubschrauberregiment 36 veranstaltete Neujahrsempfang hatte einiges zu bieten. Neben vielen Ehrungen und Rückblicken …
Fritzlar und Bundeswehr laden zum Neujahrsempfang in die Dom- und Kaiserstadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.