Wohnhausbrand in Gilsa: Deckenfluter sorgt für Feuerwehreinsatz

1 von 7
2 von 7
3 von 7
4 von 7
5 von 7
6 von 7
7 von 7

In der Straße „Lange Wiese“ in Neuental, kam es am Samstagvormittag zu einem Brand in einer Zwischendecke. Ein Deckenlüfter hatte aus bislang ungeklärten Umständen Feuer gefangen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der einzige Bewohner konnte das Gebäude rechtzeitig verlassen.

Neuental-Gilsa. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei eilten am Samstagvormittag zu einem Brand in einem Wohnhaus in Gilsa. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte konnte ein Rauchentwicklung wahrgenommen werden. Ein Trupp ging unter Atemschutz in das Gebäude, lokalisierte den Brandherd im Badezimmer und löschte diesen ab. Dazu musste eine hölzerne Deckenverkleidung entfernt werden. Da es sich bei der Dachkonstruktion um ein Flachdach mit Bitumbahnen handelte, bestand zunächst die Befürchtung, dass sich das Feuer ins Dach gezogen haben könnte. Eine Drehleiter wurde vorsorglich nachalarmiert. Im Verlauf bestätigten sich die Befürchtungen nicht, da es sich um ein altes Industriegebäude, ein Möbelhaus, handelte, welches mit einer Betonzwischendecke ausgestattet ist.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Neuental und Borken, ein Rettungswagen und die Polizei. Der Schaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jesberg: 17-Jähriger landet mit Krad im Graben - Hubschrauber im Einsatz

Bei einem Kradunfall zwischen Jesberg und Reptich wurde am heutigen Freitag ein 17-Jähriger aus Bad Zwesten verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Kasseler …
Jesberg: 17-Jähriger landet mit Krad im Graben - Hubschrauber im Einsatz

Gefährliches Spiel in Körle: Kinder springen über die Gleise

Zwei Kinder liefen am Dienstagnachmittag in der Nähe des Bahnhofs Körle über die Gleise und sorgten so für einen Einsatz der Bundespolizei.
Gefährliches Spiel in Körle: Kinder springen über die Gleise

Jugendlicher an Guxhagener Bahnhof von drei männlichen Personen ausgeraubt

Das Smartphone, die Kopfhörer und eine teure Umhängetasche wurden einem Jugendlichen am Montagabend auf dem Guxhagener Bahnhof gestohlen.
Jugendlicher an Guxhagener Bahnhof von drei männlichen Personen ausgeraubt

Bei Harle: 18-Jähriger überschlägt sich mit 510 PS-Mercedes mehrfach und wird schwer verletzt

Bei Harle: 18-Jähriger überschlägt sich mit 510 PS-Mercedes mehrfach und wird schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.