Wohnungsbrand in Melsunger Mehrfamilienhaus

+

Bei einem Wohnungsbrand am Freitagabend kam eine 41-Jährige Bewohnerin der Burgstraße um ihr Leben.

Melsungen. Am frühen Freitagabend, 10. Januar, wurde der Feuerwehr gegen 17.20 Uhr der Brand eines Mehrfamilienhauses in der Melsunger Burgstraße gemeldet.

In einer Wohnung im dritten Obergeschoss war - aus bislang unbekannten Gründen - ein Feuer ausgebrochen. Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte den Brand, alarmierte die Feuerwehr und suchte nach Personen im Haus. Im Schlafzimmer fand er die 41-jährige Bewohnerin, die von den Flammen eingeschlossen war. Mit Wassereimern versuchte der Nachbar die Flammen zu löschen, was ihm - durch Unterstützung der eingetroffenen Rettungskräfte - auch gelang. Trotz des schnellen Eingreifens aller Beteiligten kam die Hilfe für die Bewohnerin zu spät. Sie verstarb noch am Unfallort. Andere Hausbewohner waren nicht gefährdet. Insgesamt waren 23 Feuerwehrleute, Beamte der Polizeistation Melsungen, der Rettungsdienst und der Notarzt aus Homberg vor Ort. Der materielle Schaden wird von den Beamten auf rund 2.000 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jürgen Altenhof feiert 40-jähriges Arbeitsjubiläum

Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder,
Jürgen Altenhof feiert 40-jähriges Arbeitsjubiläum

Schwalm-Eder: Zahl der Corona-Toten steigt auf fünf

Kreisverwaltung macht keine Angaben zu den Toten
Schwalm-Eder: Zahl der Corona-Toten steigt auf fünf

Schwalm-Eder: 27 Corona-Neuinfizierte bedeutet Rekordanstieg

Zahl der am Corona Virus erkrankten im Schwalm-Eder-Kreis steigt weiter.
Schwalm-Eder: 27 Corona-Neuinfizierte bedeutet Rekordanstieg

Ein schönes Wochenende steht vor der Tür - Polizei appelliert: "Ausbreitung des Coronavirus muss weiterhin reduziert werden"

Leider gibt es für das anstehende Frühlingswochenende noch eine weitere unschöne Nachricht: Nach der aktuellen Verordnung der Hessischen Landesregierung ist eine …
Ein schönes Wochenende steht vor der Tür - Polizei appelliert: "Ausbreitung des Coronavirus muss weiterhin reduziert werden"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.