Zahlreiche Schäden rund um Silvester beschäftigten die Polizeidirektionen des Schwalm-Eder-Kreises

+

Auch in diesem Jahr kam es an Silvester in vielen Städten und Gemeinden im Schwalm-Eder-Kreis zu zahlreichen Bränden und mutwilligen Zerstörungen durch Feuerwerkskörper.

Spangenberg-Pfieffe. In der "Schulstraße" in Spangenberg-Pfieffe wurde am Silvesterabend gegen 23 Uhr von unbekannten Tätern ein Briefkasten gesprengt. Die Täter ließen in einem Briefkasten mit Zeitungsrolle einen Feuerwerkskörper detonieren.

Durch die Explosion wurde der Briefkasten von der Hauswand gerissen und die Zeitungsrolle und die Rückwand beschädigt. Es ist ein Schaden von circa 50 Euro entstanden. Hinweise bitte an die Polizeistation in Melsungen unter Tel.: 05661-70890.

Borken-Kleinenglis. In der Silvesternacht ist um kurz nach Mitternacht im Borkener Ortsteil Kleinenglis eine Zypressenhecke im "Kiefernweg" in Brand geraten. Zeugen berichteten von einem lauten Knall, der daraufhin von Rauchentwicklung und Feuerbildung an der Hecke folgte. Die Hecke wurde von der Feuerwehr gelöscht. Die circa drei Meter hohen Zypressen brannten zur Hälfte ab. Vermutlich waren Feuerwerkskörper die Ursache für die Brandentstehung. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 200 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation in Homberg unter Tel.: 05681-7740.

Homberg-Mardorf. Durch Feuerwerkskörper ist ebenfalls in der Silvesternacht im "Kantor-Engelhardt-Weg" im Homberger Ortsteil Mardorf eine Lebensbaumhecke in Brand geraten. In der gesamten Straße wurde geböllert. Hierdurch gerieten circa zwei Meter einer Lebensbaumhecke in Brand.

Der Brand konnte von einer Mieterin und deren Gäste noch vor dem Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr gelöscht werden. Auch der stark einsetzende Regen verhinderte Schlimmeres. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Felsberg-Gensungen. In der Gensungener Straße "Beuernsche Höhle" wurde um 01.12 Uhr eine Mülltonne und gelbe Säcke durch eine Feuerwerks-Batterie in Brand gesetzt. Der Hausbesitzer hatte eine Feuerwerks-Batterie neben einer Mülltonne und gelben Säcke gestellt, die sich wohl noch einmal selbst entzündet hat. Die Feuerwehr löschte den Kleinbrand. Am Gebäude entstand kein Schaden.

Melsungen. In der Straße "Zum Pfieffrain 25" sind auch in Melsungen zwei Müllbehälter abgebrannt. Eine Zeugin hatte den Brand eines 1.000 Liter Altpapierbehälters, der auf einem öffentlichen Parkplatz stand, gegen 02:25 Uhr beobachtet und die Feuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren der Altpapierbehälter, sowie der danebenstehende Hausmüllbehälter bereits nahezu verbrannt.

Die Melsunger Polizeistreife fand keine Hinweise auf eine mutwillige Inbrandsetzung. Als Brandursache könnte ein unbemerkt verirrter Feuerwerkskörper in Frage kommen. Die Höhe des Sachschadens beträgt circa 500 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation in Melsungen unter Tel.: 05661-70890.

Niedenstein-Kirchberg. Am Neujahrsmorgen ist in der "Rieder Straße" im Niedensteiner Ortsteil Kirchberg ebenfalls ein Müllcontainer abgebrannt. Die Fritzlarer Polizeistreife hatte nur noch einen glimmenden Aschehaufen vorgefunden. Der Container stand neben einem Holzzaun, der auch durch den Brand beschädigt wurde. Über die Brandentstehung liegen keine Hinweise vor. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.

Hinweise an die Polizeistation in Fritzlar unter Tel.: 05622-99660.

 

Niedenstein. Am Neujahrsmorgen um 09:39 Uhr wurde in der "Heinrich-Nolde-Straße" ein Briefkasten beschädigt. Unbekannte Täter zündeten einen Böller an und legten ihn in einen Briefkasten. Durch die Wucht der Explosion wurde der Briefkasten beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.

Hinweise an die Polizeistation in Fritzlar unter Tel.: 05622-99660.

Borken-Trockenerfurth. Auch in Trockenerfurth haben unbekannte Täter am Silvesterabend einen Briefkasten im "Grünen Weg" mittels Böller zerstört. Die Täter warfen einen Silvesterböller in den Briefkasten. Durch die Detonation des Böllers wurde der Briefkasten komplett zerstört. Der Briefkasten hatte einen Wert von circa 50 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation in Homberg unter Tel.: 05681-7740.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Speedmarathon: Fünf Prozent der Fahrer im Schwalm-Eder-Kreis geblitzt

Auch in diesem Jahr wurden beim Speedmarathon der Polizei weniger Verstöße als bei unangekündigten Kontrollen registriert. Die Aktion soll vor allem für Gefahrenstellen …
Speedmarathon: Fünf Prozent der Fahrer im Schwalm-Eder-Kreis geblitzt

Servicenummer 115 wird in Kassel rund 250.000 Mal im Jahr gewählt

Acht Vertreter der Kommunen aus dem Schwalm-Eder-Kreis informierten sich vor Kurzem über die erfolgreiche Arbeit des Servicecenters in Kassel zwecks Nutzung der …
Servicenummer 115 wird in Kassel rund 250.000 Mal im Jahr gewählt

Oldieabend an der Borkener Stockelache mit "Looking Back"

Am Samstag spielt die Oldieband "Looking Back" im Seerestaurant an der Stockelache.
Oldieabend an der Borkener Stockelache mit "Looking Back"

Neuer Vorstand für „Mittleres Fuldatal“ gewählt

Die Aktionsgruppe Regionalentwicklungsgesellschaft "Mittleres Fuldatal" traf sich in der Melsunger Stadthalle, um das vergangene Jahr zu resümieren.
Neuer Vorstand für „Mittleres Fuldatal“ gewählt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.