Zwei Personen bei Kontrolle der Polizei und des Zolls bei Guxhagen festgenommen

64 Personen und 100 Dokumente wurden gestern bei Guxhagen kontrolliert. Für zwei Personen bedeutete die Kontrolle den Weg in Polizeigewahrsam.

Guxhagen. Kontrolle von Lieferwagen Am Donnerstagvormittag, 8. März, zwischen 7.30 und 13 Uhr führten Beamte der Polizeidirektion Schwalm-Eder und des Zolls eine gemeinsame Kontrolle von Lieferwagen der Sprinterklasse in der Robert-Bosch-Straße durch. Im Rahmen der Kontrolle wurden zwei Personen festgenommen und zwei verfälschte Dokumente beschlagnahmt.

Anlass für die Kontrolle waren in der Vergangenheit bei Verkehrskontrollen festgestellte Unregelmäßigkeiten bei verschiedenen Paketboten. Im Verlauf der gestrigen Kontrollen wurden insgesamt 57 Fahrzeuge überprüft, bei 44 Fahrzeugen wurde zudem das Gesamtgewicht auf einer Waage kontrolliert. Ein Lieferwagen war um 580 Kilogramm überladen, zulässig waren insgesamt 3.500 Kilogramm. Das Fahrzeug wog jedoch 4080 Kilogramm.

Hier wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet und der Sprinter durfte erst weiterfahren, nachdem ein Teil der Ladung abgeladen war. Ein bulgarischer Staatsbürger legte zwei verfälschte Dokumente vor. Die richtigen Personalien konnten jedoch ermittelt werden. Es stellte sich heraus, dass er per internationalem Haftbefehl gesucht wurde. Er hatte noch eine Restfreiheitsstrafe von fünf Jahren, sechs Monaten und 18 Tagen zu verbüßen. Es erfolgte die Vorführung beim Amtsgericht Fritzlar sowie Fertigung einer Strafanzeige wegen Urkundenfälschung. Ob er im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, muss noch geklärt werden.

Eine weitere Person wurde festgenommen, da der Verdacht des unerlaubten Aufenthalts in Deutschland bestand. Bei der Kontrolle wurden insgesamt 64 Personen und über 100 Dokumente überprüft. Bei drei Fahrzeugen wurden Mängel festgestellt und fünf Fahrzeugführer müssen noch ihren Führerschein vorlegen.

Rubriklistenbild: © jonasginter - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Historische Erinnerung: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke besuchte jüdischen Friedhof in Borken-Haarhausen

Um die Pflege der jüdischen Friedhöfe zu überprüfen, reist Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke auch durch den Schwalm-Eder-Kreis.
Historische Erinnerung: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke besuchte jüdischen Friedhof in Borken-Haarhausen

Polizei nimmt polnische Profi-Autoknacker-Bande fest

Bande professioneller Autodiebe geht Polizei bei Fahndung ins Netz: Fünf Festnahmen, drei gestohlene VW T5 gestoppt
Polizei nimmt polnische Profi-Autoknacker-Bande fest

Waberner Erinnerungen-Heimatkalender wird vorgestellt

Am Sonntag, 18. November, wird der Waberner Heimatkalender 2019, in der Mehrzweckhalle Wabern vorgestellt und zum Kauf angeboten.
Waberner Erinnerungen-Heimatkalender wird vorgestellt

Nur zwei Ärzte für 5.000 Einwohner: Niedensteiner klagt mangelnde Lösungsvorschläge der Stadt an

Nun erwischt der Ärztemangel auch Niedenstein.  
Nur zwei Ärzte für 5.000 Einwohner: Niedensteiner klagt mangelnde Lösungsvorschläge der Stadt an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.