Zwei neue Fitnessgeräte für Mehrgenerationenspielplatz in Spangenberg-Nausis

+
Staatssekretär Werner Koch (li.) und Ortsvorsteher Reiner Kehl (re.) probieren den Skitrainer, der das Wedeln simulieren soll, gleich mal zusammen aus. Erster Stadtrat Michael Johne passt derweil auf den Förderbescheid auf.

Angeschafft wurden ein Skitrainer für zwei Personen und ein Elipsentrainer.

Spangenberg-Nausis. Der Mehrgenerationenspielplatz in Spangenberg-Nausis, Alheimer Straße 12, hat seit Kurzem zwei neue Fitnessgeräte im Wert von rund 3.000 Euro. Zum einen wurde ein Skitrainer für zwei Personen angeschafft, zum anderen ein Elipsentrainer. Ermöglicht wurde diese Anschaffung durch das Förderprogramm „Starkes Dorf“. Die Kulturlandschaft Landetal lud zur feierlichen Übergabe der finanziellen Mittel durch Staatssekretär Werner Koch in die am Spielplatz gelegene Wanderscheune ein. Dort soll im September auch das 20-jährige Bestehen der Kulturlandschaft zelebriert werden.

„Die Wanderscheune ist das dritte Highlight Spangenbergs neben dem Schloss und dem Reitturnier“, erklärt Ortsvorsteher Reiner Kehl den rund 40 Besuchern in der Wanderscheune, denn, „die Scheune wird stets gut besucht und von ganz Spangenberg angenommen.“ Der großzügig angelegte Mehrgenerationenspielplatz daneben trägt seinen Teil zur Beliebtheit bei.

Beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ belegte Nausis den dritten Platz und konnte vom Preisgeld ein Sonnensegel für den Spielplatz erwerben, das den spielenden Kindern Schatten spendet. Koch war regelrecht erschlagen vom Bürgerinteresse der Veranstaltung: „Dass in den Ferien nachmittags von 150 Bürgern des Ortsteils über 40 Zeit finden, an dieser Feierstunde teilzunehmen, unterstreicht die Dorfgemeinschaft in Nausis.“ Des Weiteren ermunterte er die Bürger, nicht nachzulassen, auch wenn es die Jugend eher in die Städte ziehe.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Feuer in Schreinerei in Guxhagen: Holzlager brennt, 300.000 Euro Schaden

Zu einem Brand in einer Schreinerei in der Straße „Oberhof“ kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag in Guxhagen. Ein Wirtschaftsgebäude, worin sich unter anderem ein …
Feuer in Schreinerei in Guxhagen: Holzlager brennt, 300.000 Euro Schaden

Haus in Felsberg brennt aus - Feuerwehr rettet drei Hasen und zwei Katzen

Rund 25000 Euro Schaden und ein unbewohnbares Haus ist die Bilanz eines Wohnungsbrandes am späten Freitagnachmittag in Felsberg Gensungen.
Haus in Felsberg brennt aus - Feuerwehr rettet drei Hasen und zwei Katzen

Klimaschutzkonzept für Felsberg: Infoabend am 25. Februar in Rhünda

Die Bürger sind am Montag, 25. Februar, gefragt. Mit ihnen sowie Institutionen, städtische Gremien und Ortsbeiräte soll ein Klimaschutzkonzept entstehen.
Klimaschutzkonzept für Felsberg: Infoabend am 25. Februar in Rhünda

Zennerner spenden 700 Euro für Waberns neue Kindertagesstätte

Über 700 Euro darf sich nun die neue Kindertagesstätte in Wabern freuen. "Erwirtschaftet" wurde das Geld bei der 825 Jahrfeier von Wabern-Zennern.
Zennerner spenden 700 Euro für Waberns neue Kindertagesstätte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.