Zwei Verletzte und Schaden in Höhe von 150.000 Euro bei Unfall bei Wabern

1 von 7
2 von 7
3 von 7
4 von 7
5 von 7
6 von 7
7 von 7

Wabern. Zwei Verletzte und ein Gesamtschaden in Höhe von 150.000 Euro, das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am heutigen Montagvormittag auf der B 253 zwischen Wabern und Unshausen ereignete. Ein Sprinter und ein Lkw krachten im Kreuzungsbereich der B 253 / B 254 nahezu frontal ineinander.

Nach Informationen der Einsatzstelle befuhr ein 36-jähriger Mann aus Eschwege mit seinem Sprinter die Bundesstraße 254 von Homberg in Richtung Fritzlar. Im Kreuzungsbereich zur B 253 wollte der Mann zunächst nach rechts in Richtung Felsberg abbiegen und setzte zunächst den Blinker. Ein aus Richtung Fritzlar kommender 64-jähriger Lkw-Fahrer aus Gelsenkirchen wollte zur gleichen Zeit von Fritzlar kommend nach links in Richtung Felsberg abbiegen. Aufgrund des gesetzten Blinkers des Eschweges, ging der Lkw-Fahrer offensichtlich davon aus, dass der Sprinterfahrer abbiegen wollte und fuhr mit seinem Lkw in den Kreuzungsbereich hinein. Der Eschweger korrigierte offenbar seine Entscheidung, fuhr geradeaus und krachte nahezu frontal mit dem Gelsenkirchener zusammen.

Beide Verkehrsteilnehmer wurden bei dem Unfall verletzt und vom Rettungsdienst in Krankenhäuser nach Fritzlar und Kassel gebracht. Durch den Zusammenstoß wurde das Führerhaus des Lkw regelrecht aufgerissen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden in Höhe von insgesamt 150.000 Euro.

Während der Rettungsmaßnahmen waren die Bundesstraßen 253 und 254 für den Verkehr zeitweise voll gesperrt.

Im Einsatz waren zwei Rettungswagen sowie die Polizei aus Fritzlar.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unterstand an Bahnlinie stand in Flammen

Die Feuerwehr wurde am Abend in Waltersbrück zu einem Einsatz gerufen.
Unterstand an Bahnlinie stand in Flammen

Melgershausen: Nach Unfall brannte das Auto

Bei Melgershausen ereignete sich am Abend ein Unfall, nach dem das abgestellte Auto in Brand geriet.
Melgershausen: Nach Unfall brannte das Auto

Eine musikalische Zeitreise

Am Samstag, 25. Januar: Klaus Adamaschek alias Shiregreen gibt Solo-Konzert im Café Hahn in Fritzlar
Eine musikalische Zeitreise

Warten auf die Gelben Tonnen: Im Schwalm-Eder-Kreis wissen viele nicht wohin mit ihrem Plastik-Müll

Lieferengpässe, das dünne Material oder die schlechte Qualität sind häufige Kritikpunkte am Einsatz von Gelben Säcken. Da kommt die Umstellung auf die Gelbe Tonne gerade …
Warten auf die Gelben Tonnen: Im Schwalm-Eder-Kreis wissen viele nicht wohin mit ihrem Plastik-Müll

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.