Zwei Verletzte und Schaden in Höhe von 150.000 Euro bei Unfall bei Wabern

1 von 7
2 von 7
3 von 7
4 von 7
5 von 7
6 von 7
7 von 7

Wabern. Zwei Verletzte und ein Gesamtschaden in Höhe von 150.000 Euro, das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am heutigen Montagvormittag auf der B 253 zwischen Wabern und Unshausen ereignete. Ein Sprinter und ein Lkw krachten im Kreuzungsbereich der B 253 / B 254 nahezu frontal ineinander.

Nach Informationen der Einsatzstelle befuhr ein 36-jähriger Mann aus Eschwege mit seinem Sprinter die Bundesstraße 254 von Homberg in Richtung Fritzlar. Im Kreuzungsbereich zur B 253 wollte der Mann zunächst nach rechts in Richtung Felsberg abbiegen und setzte zunächst den Blinker. Ein aus Richtung Fritzlar kommender 64-jähriger Lkw-Fahrer aus Gelsenkirchen wollte zur gleichen Zeit von Fritzlar kommend nach links in Richtung Felsberg abbiegen. Aufgrund des gesetzten Blinkers des Eschweges, ging der Lkw-Fahrer offensichtlich davon aus, dass der Sprinterfahrer abbiegen wollte und fuhr mit seinem Lkw in den Kreuzungsbereich hinein. Der Eschweger korrigierte offenbar seine Entscheidung, fuhr geradeaus und krachte nahezu frontal mit dem Gelsenkirchener zusammen.

Beide Verkehrsteilnehmer wurden bei dem Unfall verletzt und vom Rettungsdienst in Krankenhäuser nach Fritzlar und Kassel gebracht. Durch den Zusammenstoß wurde das Führerhaus des Lkw regelrecht aufgerissen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden in Höhe von insgesamt 150.000 Euro.

Während der Rettungsmaßnahmen waren die Bundesstraßen 253 und 254 für den Verkehr zeitweise voll gesperrt.

Im Einsatz waren zwei Rettungswagen sowie die Polizei aus Fritzlar.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Golf-Fahrerin schwer verletzt - Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon
Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Sowohl am Parkplatz „Scharfenstein“ wie auch am Parkplatz „Am Sonnenborn“ fanden Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Möbel, Elektrogeräte und unzählige weitere Gegenstände 
Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt - Der Besitzer schätzt den Wert des Hubsteigers auf ca. 25.000 Euro.
Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Unfallursache: Beide Fahrzeuge fuhren jeweils nicht am rechten Fahrbahnrand.
Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.