Ideen entwickeln und damit die Zukunft gestalten. Dazu lädt die zweite Ideenmesse in Wabern ein.

+
Dr. Susann Rösner hält auf der 2. Waberner Ideenmesse einen Vortrag über Plastikmüll.

Hier geht es um die Zukunft: Im Rahmen der zehntägigen Kulturwoche in Wabern, findet zum bereits zweiten Mal die Ideenmesse statt.

Wabern. Die Waberner Ideenmesse geht in die zweite Runde. Was sich 2017 noch als Testlauf bewährte, findet 2018 im Rahmen der Kulturwoche seine professionelle Fortsetzung.

Die inhaltlichen Rubriken Wettbewerb, Programm und Aussteller sind mit vielen interessanten Inhalten bestens gefüllt. Dabei präsentiert man kreative Beiträge von Menschen aus unserer Region, gemeinsam mit Darbietungen nationaler und internationaler Künstler.

Echte Hingucker: Die Mädels der Flamencogruppe „Carmen“ des KSV Baunatal sind auch dabei, bei der 2. Waberner Ideenmesse.

Die Frage zum Wettbewerb: Was könnte man besser oder anders machen in unserer Welt? Mit-Organisator Andreas Köthe: „Lassen wir unserer Fantasie einmal freien Lauf und präsentieren Ideen, die unser Zusammenleben effizienter, humaner oder interessanter machen würden.

Wer Ideen zu den Themen Umweltschutz, Sport, Spiel, Kultur, Technik usw. hat, kann diese einem interessierten Publikum vorstellen. Dabei sollte die praktische Umsetzung nur eine untergeordnete Rolle spielen. Wichtig ist das Ziel, dass man erreichen möchte.“

Dr. Susann Rösner hält auf der 2. Waberner Ideenmesse einen Vortrag über Plastikmüll.

Die Vorschläge für den Ideenwettbewerb mussten bis zum 10. Oktober eingereicht werden. Jetzt erfolgt die Auswertung durch eine Jury im Rathaus. Die zehn besten Vorschläge werden am 1. November im Kulturbahnhof vorgestellt.

Andreas Köthe: „Dabei sollte sich der Ideengeber überlegen, in welcher Form seine Idee präsentiert werden kann. Ob als Video, Bildergalerie, Text, Performance, Musik oder Objektkunst... Egal! Wir freuen uns auf die Ideen!“

Jeder Besucher des Abends erhält einen Chip und kann diesen demjenigen Ideengeber, dessen Vorschlag ihm am besten gefällt, überreichen. Der Ideengeber mit den meisten Chips gewinnt den 2. Waberner Ideenstürmer und ein Preisgeld in Höhe von 250 Euro.

KURZ INFO

Das Programm am 1. November gestaltet sich wie folgt:

18 Uhr: Einlass

18.30 Uhr: Eröffnung durch Landrat Winfried Becker und Bürgermeister Claus Steinmetz

19 Uhr: „Planet Plastic“ – Vortrag zum Thema Plastik von Dr. Susan Rößner/Konstanz

19.45 Uhr: Tanzgruppe Anne Frank Haus/Kassel

20.30 Uhr: „Internet Sprechstunde“ – Vortrag Dr.Philipp Klappsing/Wabern

21.15 Uhr: Flamencogruppe „Carmen“ des KSV Baunatal

21.45 Uhr: „Überflieger“– Impressionen aus dem Schwalm-Eder-Kreis des Dronenfilmers Andreas Strippel/Harle

22.15 Uhr: Preisverleihung des 2. Waberner Ideenstürmers an den Gewinner des Ideenwettbewerbs

Folgende Akteure stellen am 1. November auf der Ideenmesse aus und ihre Ideen vor:

„Die Zukunft der Handytechnologie“ – Shiftphone/Falkenberg

„Legowelten“ – Mike Fischer/Großenglis

„Streetbike“ – Markus Botte/Wabern

„Museumsbus“ – Museumskooperative Schwalm-Eder-Kreis

„Lernen und Handeln für die Zukunft“ – Schule am Reiherwald/Wabern

„Anti-Mobbing“ – Reichspräsident-Friedrich-Ebert Schule/Fritzlar

„The great Don Don“ – 2D Gamedesigner Robert Sell/Aschaffenburg

„Audioguide“ – Projekt der Ursulinen Schule Fritzlar

„Fewame“ – Flüchtlingsprojekt Felsberg/Wabern/Melsungen u.v.m.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Lady Basar“ übergibt Spenden an lokale Freibäder

Die selbst ernannten "Ladykracher" sammelten im Rahmen eines Basars insgesamt 500 Euro und übergibt das Geld als Spende an lokale Freibäder.
„Lady Basar“ übergibt Spenden an lokale Freibäder

2. Workshop-Wochenende für Chorsänger in Gudensberg 2019

Am 25. und 26. Mai 2019 steht das zweite Workshop-Wochenende an. Es stehen vier Themen auf dem Plan.
2. Workshop-Wochenende für Chorsänger in Gudensberg 2019

Historische Erinnerung: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke besuchte jüdischen Friedhof in Borken-Haarhausen

Um die Pflege der jüdischen Friedhöfe zu überprüfen, reist Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke auch durch den Schwalm-Eder-Kreis.
Historische Erinnerung: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke besuchte jüdischen Friedhof in Borken-Haarhausen

Polizei nimmt polnische Profi-Autoknacker-Bande fest

Bande professioneller Autodiebe geht Polizei bei Fahndung ins Netz: Fünf Festnahmen, drei gestohlene VW T5 gestoppt
Polizei nimmt polnische Profi-Autoknacker-Bande fest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.