Zweiter Frielendorfer Kraut- und Rübenmarkt

+
Räucherforelle gefällig? Kein Problem bei Bendix Eichler vom Forellenhof Hergetsfeld.

Am Sonntag, 11. November, findet der zweite Frielendorfer Kraut- und Rübenmarkt statt. Dabei findet ein Großer Kürbiswettbewerb auf dem Marktplatz statt.

Frielendorf. Zum zweiten Mal findet am Sonntag, 11. November, der Kraut- und Rübenmarkt in Frielendorf statt. Von 10 bis 18 Uhr herrscht im Hotel-Restaurant Hassia und auf den Frielendorfer Straßen und Plätzen ein herbstliches Martkttreiben. Veranstalter ist der Gewerbe- und Tourismusverein „Frielendorf aktiv“.

Schmuck, Deko und kulinarische Köstlichkeiten

Im großen Saal des Hotel-Restaurants Hassia gibt es zahlreiche Verkaufsstände mit Geschenkartikeln, Schmuck, herbstlichen Dekoartikeln und vielem mehr. Außerdem finden die Besucher hier den Stand der Fresh Met Boys, an dem es Eintrittskarten für die erste Frielendorfer Weiberfastnacht im Vorverkauf zu erwerben gibt.

Zusätzlich hält die Küche des Hotels Hassia ein kulinarisches Angebot für alle Besucher bereit. Besonders Krautliebhaber werden auf ihre ­Kos­­­ten kommen. Eine Vielzahl von Ausstellern tummelt sich in und am Hotel Hassia, auf der Frielendorfer Hauptstraße und dem Frielendorfer Marktplatz.

Der Straßenmarkt der auf und entlang der Frielendorfer Straßen und Plätze stattfindet, bietet ebenfalls ein vielseitiges Angebot. So gibt es für Kinder auf dem Marktplatz die Möglichkeit bei Jürgen Andresen Ponys zu reiten. Außerdem haben die Kinder die Chance, ihre Künste im Baumklettern unter Beweis zu stellen. Hierzu veranstaltet die Frielendorfer Jugendpflege eine Kletteraktion auf der alten Eiche. Bei schlechtem Wetter findet die Kletteraktion hinter der Kulturscheune statt.

Während die Erwachsenen Gelegenheit dazu haben ihre stumpfen Messer von Messer- und Scherenschleifer Dietmar Hoffmann aufarbeiten zu lassen, lädt Isabelle Vaupel – in der Zeit von 14.30 bis 16 Uhr – in ihre Hebammenpraxis ein um mit den kleinen Besuchern eigene Laternen zu basteln.

Straßenlauf und Juxstaffel

Aufgrund der großen Nachfrage findet in diesem Jahr der Straßenlauf mit verschiedenen Streckenlängen statt. Der Lauf beginnt ab 11 Uhr und wird um ein besonders Highlight erweitert: Die Juxstaffel. Hier gehen die Läufer in möglichst kuriosen Kostümen und Verkleidungen an den Start. Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es auf der Internetseite www.frielendorfaktiv.de oder im Tourist-Büro (Tel. 05684-7827), in der Ziegenhainer Straße 2.

Um den Hunger, der nach dem Lauf kommt, stillen zu können, ist auch gesorgt. Ein breites kulinarisches Angebot wartet auf dem Marktplatz. So gibt es neben den Schwälmer Klößen und der Glulaschsuppe von Claudio Korff Schwälmer Wurstwaren vom Eventservice Rosengarten, geräucherte Forellen von Bendix Eichler und Burger von der Marc Glösemeier und der FoodFahrbrik. Als möglichen Nachtisch kann man zwischen Waffeln und Crépes wählen, die von Mariejana Dewald angeboten werden.

Großer Kürbiswettbewerb auf dem Marktplatz

Das Highlight des Marktes ist das beliebte Kürbiswiegen, das auch in diesem Jahr nicht fehlen darf. Ab 15 Uhr können sich die Besucher des Kraut- und Rübenmarkts davon überzeugen, wie sich die im Frühjahr verteilten Kürbissamen über das Jahr gemacht haben.

Es findet ein Großer Kürbiswettbewerb auf dem Marktplatz statt.

Für die drei dicksten Kürbisse gibt es jeweils einen Gutschein von Frielendorf aktiv – Gewerbe und Tourismus. Es winken Gutscheine im Wert von 50 Euro (1. Platz), 30 Euro (2. Platz) und 20 Euro (3. Platz). Der Verein mit dem größten Kürbis bekommt einen Grillgutschein im Wert von 100 Euro.

Außerdem haben an diesem Sonntag viele Geschäfte entlang der Frielendorfer Hauptstraße geöffnet und laden alle Marktbesucher zum Stöbern und Bummeln ein.

Die Aussteller und Angebote des zweiten Frielendorfer Kraut- und Rübenmarkts

 Angebote und Akteure im Hotel-Restaurant Hassia:

Backwerkstatt – Antje Schüttelkopf

Blumengestecke – Gisela Dörr Dänische

Kreuzsticharbeiten – Margareta Buchholz

Drechselarbeiten und Schwälmer Stickerei – Karl-Heinz Fröhlich  

Floristik – Sarah Fichtler

Geschenkartikel – An­­dreas Hoffmann

Handarbeiten – Ursula Woicichowsk

Schmuck aus Sandstein – Regina Schwamberger-Mank

Spirituosen – Dieter Hahn

Strümpfe und Stoffbeutel – Katrin Hinkelthein

Tee und Geschenkartikel – Viennas Teewelt, Inh. Vienna Immel

Wärmetiere – Anita Mandlik

Zwerge, Elfen und Blumenkinder – Birgit Müller

Angebote und Akteure in der Frielendorfer Hauptstraße:

Baumklettern – Jugendpflege Frielendorf

Bioweine – DiDiVino

Crepês und Waffeln – Mariejana Dewald

FoodFahrbrik – Marc Glösemeier

Frühstücksangebot und Katis Kuchenbuffet – Bistro Netzwerk

Dekoartikel und Kunsthandwerk – Edeltraud Noll

Messer- und Scherenschleifer – Dietmar Hoffmann

Nüsse, Popcorn und Zuckerwatte – Martin Kohl

Ponyreiten – Jürgen Andresen

Räucherforelle - Forellenhof Bendix Eichler

Schwälmer Klöße und Gulaschsuppe – Claudio Korff

Schwälmer Wurstwaren – Rosengarten

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Spendenübergabe am Waberner Sportplatz

Am Montag, 5. November, traf sich die Waberner Ahmadiyya Gemeinde auf dem Sportplatz, um ein "Spendenübergabe-Foto" zu machen.
Spendenübergabe am Waberner Sportplatz

AWO Borken lud zum Grünkohlessen ins Dorfgemeinschaftshaus Pfaffenhausen

Am Samstag, 10. November, lud der AWO Ortsverein Borken zum Grünkohlessen, im Dorfgemeinschaftshaus Borken-Pfaffenhausen ein.
AWO Borken lud zum Grünkohlessen ins Dorfgemeinschaftshaus Pfaffenhausen

"Alles über Liebe" am Donnerstag im Statttheater Homberg: Interview mit Tanja Schumann

Am Donnerstagabend steht Tanja Schumann in der Komödie "Alles über Liebe" des Statttheaters auf der Bühne der Homberger Stadthalle. Wir haben vorab mit ihr gesprochen …
"Alles über Liebe" am Donnerstag im Statttheater Homberg: Interview mit Tanja Schumann

Mit Kasseler Professor als Gastredner: Bad Zwestener gedachten der Reichspogromnacht

Bad Zwestener luden am Freitag, 9. November, zu einer Gedenkveranstaltung nlässlich des 80. Jahrestages der Reichspogromacht ein.
Mit Kasseler Professor als Gastredner: Bad Zwestener gedachten der Reichspogromnacht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.