Festliche Musik: Meisterkonzert zu Beethovens Todesjahr

Bad Zwesten. Violine, Piano, Kontrabass: Im Rahmen der Bad Zwestener Meisterkonzerte findet am kommenden Samstag, 18. März, ein Festkonzert zum 190. Todesjahr Ludwig van Beethovens in der Kulturhalle der Hardtwaldklinik (HWK) II statt.

Es gastiert das Philharmonische Orchester Nordharz unter der Leitung von Christian Fitzner. Dazu erklingt Beethovens wohl berühmteste Sinfonie: Die „Fünfte“ in c-Moll op. 67, die sogenannte „Schicksalssinfonie“. Zu Beginn ist die Ungarische Rhapsodie Nr. 2 c-Moll von Franz Liszt zu hören und als Mittelpunkt wird eines der schönsten Solokonzerte Wolfgang Amadeus Mozarts gespielt. Die Sinfonia Concertante für Violine, Viola und Orchester in Es-Dur, KV 364. Solisten sind Krzysztof Baranowski an der Violine und Sara Kim an der Viola. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 25, 23 oder 18 Euro. Kinder bis einschließlich 12 Jahren genießen das Konzert kostenlos.

Rubriklistenbild: © Archiv

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trotz Arbeit: Im Schwalm-Eder-Kreis sind über 1.600 Menschen auf Hartz IV angewiesen

DGB warnt: „Minijobs sind keine Brücke in reguläre Beschäftigung sondern Armutsrisiko.“
Trotz Arbeit: Im Schwalm-Eder-Kreis sind über 1.600 Menschen auf Hartz IV angewiesen

„Pech gehabt“ – Bodo Bach präsentiert am Sonntag, 2. April, sein neues Programm im Gudensberger Bürgerhaus

Bodo steht wieder mittendrin im prallen Leben und stellt die richtigen Fragen: „Werd’ ich vom Pech verfolgt oder geh’n mir nur zufällig in die gleiche Richtung?“
„Pech gehabt“ – Bodo Bach präsentiert am Sonntag, 2. April, sein neues Programm im Gudensberger Bürgerhaus

Kai Wölk aus Jesberg-Hundshausen ist Kandidat beim großen „Hessenquiz“

Am Sonntag ist der 33-Jährige um 22.15 Uhr Kandidat von Jörg Bombach.
Kai Wölk aus Jesberg-Hundshausen ist Kandidat beim großen „Hessenquiz“

L 3150 zwischen Werkel und Gudensberg wird saniert – Umleitungen über Obervorschütz bzw. Lohne

Am Montag, 27. März geht's los: die L 3150 zwischen Werkel und Gudensberg muss für zwölf Tage voll gesperrt werden. Verkehrsteilnehmer müssen mit Behinderungen rechnen.
L 3150 zwischen Werkel und Gudensberg wird saniert – Umleitungen über Obervorschütz bzw. Lohne

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.