Zypries und Büdenbender waren bei B. Braun

+
Rundgang durch das Ausbildungszentrum: (v. li.) Brigitte Zypries, Axel Becker (Leiter Technische Berufsausbildung), Peter Hohmann (Betriebsratsvorsitzender), Elke Büdenbender, Prof. Dr. Heinz-Walter Große (Vorstandsvorsitzender), Anna Maria Braun (Vorstandsmitglied). Vorne: Asmaa Alhafni (Auszubildende)

Brigitte Zypries und Elke Büdenbender bekamen viele Informationen bei ihren Besuch bei B. Braun und zeigten sich beeindruckt.

Melsungen. Welche Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen bietet B. Braun? Wie werden MINT-Fächer gefördert? Und warum ist das Unternehmen so anziehend für die 359 Auszubildenden am Standort Melsungen? Dieses und mehr wollten Elke Büdenbender (Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier) und Brigitte Zypries (ehemalige Bundeswirtschaftsministerin) selbst bei ihrem Besuch vor Ort in Melsungen erfahren. 

Im Unternehmenssitz im Stadtwaldpark begrüßte sie der Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Heinz-Walter Große und Vorstandsmitglied Anna Maria Braun sowie weitere Vertreter des Unternehmens. Nach einem Mittagessen besuchten die Gäste die lokale Radko-Stöckl-Schule und tauschten sich dort mit den Schülern, dem stellvertretenden Schulleiter Markus Gille sowie Doris Braun-Grimmelbein, Vertreterin des Staatlichen Schulamtes in Fritzlar, aus. Danach erfolgte ein Rundgang durch das B. Braun-Ausbildungszentrum. Hier informierten Auszubildende unterschiedlicher Fachrichtungen über die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im Unternehmen und gaben Auskunft über Berufsorientierungs- und Qualifizierungsprogramme. Elke Büdenbender zeigte sich beeindruckt und machte deutlich, dass „die duale Berufsausbildung ein sehr erfolgreicher Weg ist, um junge Menschen früh an das Berufsleben heranzuführen.“

Auch Brigitte Zypries hob die Aus- und Weiterbildungsangebote des Unternehmens lobend hervor: „Ich freue mich, dass B. Braun auf gut ausgebildeten Nachwuchs setzt und den jungen Menschen, auch Geflüchteten, hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten bietet“, erläuterte sie.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gudensberger Feuerwehrmann Jörn Althans ist auch ein begnadeter Modellbauer

Rund 700 Stunden hat der 43-Jährige in den Nachbau der neuen Gudensberger Feuerwache investiert.
Gudensberger Feuerwehrmann Jörn Althans ist auch ein begnadeter Modellbauer

Laut und hart gegen den Krebs: Benefizkonzert mit Rockhead für Schallerfriseurin Sela

Nachdem bekannt wurde, dass die 22-jährige Äthiopierin an Brustkrebs erkrankt ist, solidarisieren sich viele aus der Region mit der Schallerfriseure-Auszubildenden.
Laut und hart gegen den Krebs: Benefizkonzert mit Rockhead für Schallerfriseurin Sela

Hospital zum Heiligen Geist stellt sich für die Zukunft auf

Fritzlarer Krankenhaus will bis 2025 über 18 Millionen Euro investieren.
Hospital zum Heiligen Geist stellt sich für die Zukunft auf

Tanja Dittmar führt jetzt als Kreisbrandinspektorin die Geschicke der Feuerwehren im Kreis

Endlich geschafft: Landrat Winfried Becker konnte Tanja Dittmar als neue Kreisbrandinspektorin vorstellen. Dittmar hatte dieselbe Position vorher im Kreis …
Tanja Dittmar führt jetzt als Kreisbrandinspektorin die Geschicke der Feuerwehren im Kreis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.