Heiße Kurven, glänzender Chrom: Opel-Treffen auf dem Festgelände Gudensberg

+

Gudensberg. Unterschiedliche Karossen in unterschiedlichen Farben verwandelten am vergangenen Sonntag den Gudensberger Festplatz in einen bunten Flick

Gudensberg.Unterschiedliche Karossen in unterschiedlichen Farben verwandelten am vergangenen Sonntag den Gudensberger Festplatz in einen bunten Flickenteppich aus Blech, Chrom und Gummi. 130 Besitzer von Autos der Marke Opel  sowie  Young- und Oldtimern aller Marken waren der Einladung des Opel-Clubs-Nordhessen zu ihrem 25-jährigen Jubiläum gefolgt. Ein Teilnehmer kam sogar aus dem 150 Kilometer entfernten Siegen.

"Wir sind stolz darauf, dass es uns schon so lange gibt", freute sich Marcus Büxe, einer von zwölf aktiven Mitgliedern des Clubs. Es war bereits das sechste internationale Opel-Treffen. Hier trafen sich die unterschiedlichsten Autoliebhaber.

Während Steffen Eckhardt seinen rot glänzenden Opel Tigra mit einem  "Alien versus Predator" Airbrush versehen hat, sagt Fabian Herold mit einem Achselzucken: "Ein Opel, der nicht rostet ist kein Opel." Dabei lehnt er an seinem Astra F Caravan 94 im ramschigen RatStyle.

In einem sich sind sich aber alle einig, sie kommen gern zum Treffen, das so familiär geblieben ist. "Man kennt sich", lachte Bernhard Zech, der "Häuptling" des Clubs. Auch die Stadt Gudensberg freute sich über das Treffen, es bringe Leben in die Stadt, bekräftigt die Stadträtin für Gudensberg Elisabeth Riemenschneider.

Höhepunkt und gleichzeitig das Ende der  Veranstaltung war eine Medallien- und Preisverleihung. Die Teilnehmer waren in verschiedenen Kategorien, wie dem D&W Tuning Cup - Auspuff- und Motorsound -  oder Show&Shine angetreten. Als alle Preise vergeben waren, leerte sich langsam der Festplatz. Eine Schlange, die jeden Autoliebhaber ins Schwärmen versetzt, verließ langsam das Gelände, bis es wieder heißt "Opel-Treffen in Gudensberg."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Motorradbrand löste auch Böschungsbrand aus - Landwirt half beim Löschen
Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Der 44-jährige Schrecksbacher ist ab sofort als neuer Kreisbrandmeister für den südlichen Schwalm-Eder-Kreis zuständig.
Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Trotz des heftigen Frontalaufpralls erlitten beide Fahrzeugführer glücklicherweise nur leichte Verletzungen
Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Golf-Fahrerin schwer verletzt - Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon
Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.