Im Herzen Poet

+

Rockshausen. Detlev Zesnys Leidenschaft ist die Lyrik...und das Vorlesen.

Rockshausen. Menschen bewegen und Empfindungen erwecken – das ist es, was  Detlev Zesny will. Der Hobbypoet hat schon einige Gedichtbände, Kinderbücher und Science-Fiction-Romane unter seinem Pseudonym "Trollbär-Lyrik" veröffentlicht. Was der 52-Jährige aber am liebsten macht, sind Lesungen. Nur im persönlichen Kontakt könne man die Reaktionen der Menschen sehen: "In der Stille ein Schlucken hören, das möchte ich", erklärt er.

Lyrische und poetische Texte gehen ihm am leichtesten von der Hand. "Ich schreibe einfach ein paar Worte auf und setze sie dann zusammen wie bei einem Puzzle", erklärt Zesny. In seinen Texten verarbeite er Erinnerungen und eigene Erlebnisse, aber auch Fiktives. Allerdings sei er durch eine ganz andere Kunst ans Schreiben gekommen: durch die Musik. "Ich bin Musikfan. Meine Frau und ich fuhren im Auto und ich fragte sie etwas zur Musik. Da sagte sie zu mir ,Das interessiert mich nicht. Du hörst Musik eh anders’". Und so sei sein erstes Buch entstanden, in dem es um genau dieses Thema gehe. Über ein Internetforum sei er dann schließlich zu seiner Passion, dem Gedichteschreiben, gelangt. Das war vor mittlerweile zehn Jahren. Seit etwa vier Jahren bietet er zusätzlich Lesungen an. "Die mache ich unheimlich gerne. Der Ort ist mir egal. Auch ein größeres Wohnzimmer reicht mir", so der passionierte Autor. Die Gedichte trägt der Musikliebhaber zu akkustischer Musik fern ab des Mainstreams vor. Manchmal begleitet ihn auch sein Bruder, der von Hause aus Musiker ist. "Diese Auftritte sind immer am Schönsten", so Zesny.

Sein größter Kritiker ist er übrigens selbst. "Ich diskutiere manche Texte im Internetforum. Die beste Kritik bekomme ich allerdings immer nach einer Lesung, wenn Leute auf mich zukommen und sagen ,Danke, es war so schön’". In vielen Städten Deutschlands ist Zesny schon aufgetreten. Mittlerweile ist er routiniert, hält sechs bis sieben Lesungen im Jahr. "Vor etwa vier Jahren, als ich damit angefangen habe, war das noch anders. Meinen ersten Auftritt hatte ich in Remsfeld, Mann war ich da aufgeregt", erinnert er sich.

Hält Zesny seine Lesung, ist seine Frau Petra immer mit dabei. "Sie ist für die Technik zuständig", erklärt er. Auch sonst ist er mächtig froh, dass er sie hat. "Meine Frau kümmert sich um das gesamte Layout der Bücher. Wenn ich die nicht hätte..."

+++ EXTRA-INFO +++

Detlev Zesny kommt gerne für eine Lesung

Die Passion von Detlev Zesny sind lyrische und poetische Texte. Was er aber noch lieber mag, ist es, seine Texte vorzutragen. Wer Interesse an einem der Bücher von dem Hobbypoeten hat oder ihn gerne für eine Lesung gewinnen möchte, der kann sich bei ihm melden. Die Location und die Zuhörerzahl sind dem 52-Jährigen nicht wichtig. Er hat einfach Freude daran, seine Werke vorzutragen.

Bei Interesse: Detlev Zesny, Telefon: 05683 / 8368, Handy: 0178 / 5120557, Email: trollbaer-lyrik@gmx.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Melsunger Filmfans können sich freuen: Autokino startet vor der Stadtsporthalle

Das Melsunger Autokino startet am Samstag, 13. Juni, und zeigt als ersten Film die Komödie „Nightlife“ mit Elyas M’Barek, Frederick Lau und Palina Rojinski.
Melsunger Filmfans können sich freuen: Autokino startet vor der Stadtsporthalle

Melsungen: Pfingstgottesdienst mit Dekan Norbert Mecke live aus der Stadtkirche in hr4

Am morgigen Feiertag überträgt hr4 die Predigt von Dekan Norbert Mecke live aus der Melsunger Stadtkirche und damit direkt ins ganze Hessenland. Los geht es um 10.05 Uhr.
Melsungen: Pfingstgottesdienst mit Dekan Norbert Mecke live aus der Stadtkirche in hr4

Kräuterwanderung mit Alpakas in Spangenberg

Gemeinsam mit den Tieren geht es auf Entdeckungstour.
Kräuterwanderung mit Alpakas in Spangenberg

Nach Raubüberfall in Borken: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

35-jähriger Borkener soll 16-Jährige und 29-Jährigen Handys und Geld geklaut haben.
Nach Raubüberfall in Borken: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.