Hier geht's lang

Guxhagen. Radtouristen an der Fulda dürften sich freuen: Mit neuen Schildern soll ihnen die Orientierung leichter gemacht werden. Gemeinsam mit Lan

Guxhagen. Radtouristen an der Fulda dürften sich freuen: Mit neuen Schildern soll ihnen die Orientierung leichter gemacht werden. Gemeinsam mit Landrat Frank-Martin Neupärtl, Bürgermeister Edgar Slawik und Vertretern der Kooperation Fuldaradweg enthüllte der Hessische Verkehrsminister Dieter Posch die erste von insgesamt zwölf neuen Infotafeln entlang des Hessischen Radfernwegs R1.

Von der Fuldaquelle bis Karlshafen

Sie geben einen Überblick über den gesamten Verlauf des rund 245 Kilometer lange Strecke, die an der Quelle der Fulda bei Gersfeld in der Rhön beginnt und über Hann. Münden hinaus bis nach Bad Karlshafen führt. Dargestellt sind die am Weg liegenden Gebirgszüge und Städte mit ihren Sehenswürdigkeiten sowie die Verbindungen zu anderen regionalen und überregionalen Radrouten, so dass sich Rundtouren durch Nordhessen planen lassen.

Der Fuldaradweg ist nicht nur Teil des 3.300 Kilometer langen hessischen Radfernwegenetzes, sondern auch ein Abschnitt der Deutschlandroute von Bremerhaven an der Nordsee bis nach Füssen im Allgäu.

Fahrradtourismus boomt

Der Wirtschafts- und Verkehrsminister betonte insbesondere die wirtschaftliche Bedeutung des R1. "Der Fahrradtourismus boomt. Rund 6,5 Milliarden Euro beträgt die erwirtschaftete Nettowertschöpfung der Radtouristen in Deutschland. Das ist ein Anteil von fast elf Prozent an der Wertschöpfung des gesamten Tourismus", so Posch. Die neugestaltete Beschilderung ist eine Reaktion auf Kritik seitens der Radtouristen, die bei einer Befragung deutlich wurde. Ergänzt werden sollen die Tafeln später mit Informationen zu touristischen Highlights am Wegesrand und Hinweisen auf gastronomische Angebote für die Rast. "Wir stehen gut in den Startlöchern", zeigte sich Ute Schulte überzeugt. Sie ist Leiterin des Bereichs Tourismus beim Regionalmanagement Nordhessen. Gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC), der dem R1 ein hohes touristisches Potential bescheinigt, soll der Radweg entlang der Fulda zu einer der beliebtesten Radwege Deutschlands gestaltet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Von der Brötchenverkäuferin zur Schauspielerin: Meli aus dem SEK spielt bei „Krass Klassenfahrt“ mit

Trotz 300.000 Instagram-Followern und einer Rolle bei "Krass Klassenfahrt" ist Meli aus dem SEK bodenständig geblieben. Im Gespräch mit unserer Zeitung erzählt sie von …
Von der Brötchenverkäuferin zur Schauspielerin: Meli aus dem SEK spielt bei „Krass Klassenfahrt“ mit

Polizei entdeckt Cannabis-Plantage im Schwalm-Eder-Kreis

Auf einer Indoor-Plantage im Südlichen Schwalm-Eder-Kreis haben die Beamten insgesamt 427 Cannabispflanzen sichergestellt und zwei Personen vorläufig festgeenommen.
Polizei entdeckt Cannabis-Plantage im Schwalm-Eder-Kreis

Kontrollen im Schwalm-Eder-Kreis: Nur ein Maskenmuffel

Am gestrigen Mittwoch hat die Polizei gemeinsam mit Mitarbeitern der Ordnungsämter im Schwalm-Eder-Kreis Corona-Sonderkontrollen im öffentlichen Personennahverkehr …
Kontrollen im Schwalm-Eder-Kreis: Nur ein Maskenmuffel

Song für Fritzlar - Sigrid Adam textet Schlagerlied über die Kaiserstadt

Fritzlar. Sigrid Adam hat einen Text über Fritzlar geschrieben. Soweit, so gut. Doch aus dem Text "Fritzlar an der Eder” soll auch ein Schlage
Song für Fritzlar - Sigrid Adam textet Schlagerlied über die Kaiserstadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.