High Noon in Bodes: Verdächtiger lief schießend und mit Messer auf Polizisten zu

Bad Hersfeld. Am Samstag dem 14. Januar, um 17:28 Uhr, wurde die Polizei in Bad Hersfeld von der Ehefrau eines 46-jährigen Mannes aus dem Haunecker

Bad Hersfeld. Am Samstag dem 14. Januar, um 17:28 Uhr, wurde die Polizei in Bad Hersfeld von der Ehefrau eines 46-jährigen Mannes aus dem Haunecker Ortsteil Bodes angerufen. Ihr Mann sei betrunken und würde in der gemeinsamen Wohnung randalieren. Daraufhin fuhren zwei Streifenwagen zu der Wohnadresse.

Bei Eintreffen der ersten Streife verließ eine männliche Person das Wohnhaus und schoss mehrmals mit einer Faustfeuerwaffe, einem Colt, auf die eingesetzten Streifenbeamten. Der Mann trug in der anderen Hand noch einen ca. 20 Zentimeter langen Dolch, ein sogeanntes Rambomesser. Die Polizeibeamten schossen zurück und trafen den Mann im Oberschenkel.

Nach der Festnahme des Mannes erfolgte die Erstversorgung durch die Polizeibeamten. Der Mann wurde anschließend zur Versorgung seiner Verletzung in ein Klinikum gebracht. Die eingesetzten Polizeibeamten blieben unverletzt.

Der Tatort wurde von der Polizei weiträumig abgesperrt. Ein Sprengstoffhund der Polizei wurde eingesetzt, um nach Patronenhülsen zu suchen. In einem Graben wurde der Hund fündig.

Über die Beweggründe, warum der Mann randalierte und anschließend mit Revolvergürtel und Cowboyhut wild um sich schießend auf die Polizisten zulief ist noch völlig unklar. Die Ehefrau des Mannes soll sich unbestätigten Informationen zufolge zur Tatzeit bei Nachbarn aufgehalten haben.

Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei in Fulda haben die weiteren Ermittlungen übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Motorradbrand löste auch Böschungsbrand aus - Landwirt half beim Löschen
Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Der 44-jährige Schrecksbacher ist ab sofort als neuer Kreisbrandmeister für den südlichen Schwalm-Eder-Kreis zuständig.
Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Trotz des heftigen Frontalaufpralls erlitten beide Fahrzeugführer glücklicherweise nur leichte Verletzungen
Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Golf-Fahrerin schwer verletzt - Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon
Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.