Hilfe zum Umbau

Land bezuschusst behindertengerechten AusbauSchwalm-Eder. Das Land Hessen frdert auch in 2011 den behindertengerechten Umbau von selbstgenutztem

Land bezuschusst behindertengerechten Ausbau

Schwalm-Eder. Das Land Hessen frdert auch in 2011 den behindertengerechten Umbau von selbstgenutztem Wohneigentum, teilt Landrat Frank-Martin Neuprtl mit. Die Hhe der Mittel richte sich nach dem Bedarf. Dazu mssen dem Hessischen Ministerium fr Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Manahmen fr die Frderung vorgeschlagen werden. Die Anmeldungen fr das Frderprogramm mssen bis sptestens Mittwoch, 15. Dezember, erfolgen. Zu diesem Zweck ist fr jede Manahme ein Anmeldevordruck auszufllen. Frderungsfhig sind bauliche Manahmen, Einrichtungen und Ausstattungen an und in bestehenden Wohngebuden und auf dem Wohnungsgrundstck.Der Kostenzuschuss betrgt bei selbstgenutztem Wohnraum bis zu 50 Prozent der frderungsfhigen Kosten. Frderungsfhig sind Kosten bis zu 25.000 Euro pro Wohneinheit. Manahmekosten unter 1.000 Euro werden nicht gefrdert. Interessenten knnen sich direkt an den Fachbereich Wirtschaftsfrderung Arbeitsgruppe Wohnungsbaufrderung bei der Kreisverwaltung in Homberg, Telefon: 05681 / 775-474 wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

In Tütchen verpackt: 16-Jähriger in Fritzlar mit 32 Gramm Cannabis erwischt

Am Mittwochmorgen wurde ein 16-Jähriger in Fritzlar von der Polizei aufgegriffen. Bei einer Durchsuchung wurden 32 Gramm Cannabis gefunden.
In Tütchen verpackt: 16-Jähriger in Fritzlar mit 32 Gramm Cannabis erwischt

,Dolles Dorf 2011' - Jesberg steht am Sonntag im Finale

Jesberg. "Sag Jes zu Jesberg…" hörte man am Dienstagabend bei der Live-Übertragung des Hessischen Rundfunks hoch oben an der beschaulich
,Dolles Dorf 2011' - Jesberg steht am Sonntag im Finale

Schwalm-Eder-Kreis verklagt Asklepios

Vorwurf: Der Klinikbetreiber kommt seinem vertraglich zugesicherten Versorgungsauftrag nicht nach
Schwalm-Eder-Kreis verklagt Asklepios

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.