22-jährige Schallerfriseurin Sela ist an Brustkrebs erkrankt – Spendenaktion mit Rockhead soll helfen

+
Sela bittet um Hilfe, damit sie ihre Eierstockgewerbe konservieren kann, um später einmal Mutter zu werden.

Mit 22 Jahren leidet die Schallerfriseurin Sela an Brustkrebs. Um nach der Chemotherapie noch Mutter werden zu können, bittet sie nun um Spenden, um sich die Konservierung von Eizellengewebe zu finanzieren.

Homberg. Bei Schallerfriseure in Homberg, August Vilmar Straße 3, arbeitet unter anderem die 22-jährige Selamawit Gebre Medhin oder kurz Sela, die vor Kurzem schwer erkrankt ist. „Ende Februar 2019 verspürte ich an der rechten Brust leichte Schmerzen und einen Knoten. Nach einer Biopsie im Klinikum Kassel stellte sich heraus: Das Ergebnis ist ein Mammakarzinom an der rechten Brust. Ich werde eine Chemotherapie bekommen und ich möchte für den Erhalt meiner Fruchtbarkeit Eierstockgewebe konservieren“, erklärt die 1997 in Äthiopien geborene Sela. Diese Prozedur muss privat gezahlt werden. Die Schallerfriseure wollen Sela dabei unterstützen, da sie keine Familie mehr hat.

Ihren Vater kannte sie nicht, ihre Mutter verstarb als sie 14 war. Mit 16 Jahren flüchtete Sela über einen Zeitraum von sechs Monaten aus dem Sudan – erst nach Italien, dann nach Frankfurt. „Kraftlos und alleine lag ich 14 Tage im Krankenhaus. Dort haben sie mir mit einem Dolmetscher geholfen als Flüchtling aufgenommen zu werden. In Frankfurt lebte ich drei Monate in einem Flüchtlingsheim dann bin ich nach Homberg (Efze) gekommen und wohnte eineinhalb Jahre in der Wohngruppe für Jugendliche vom Jugendamt“, so Sela weiter.

Seitdem besucht sie eine Bewältigungstherapie, da Sela unter Schlaflosigkeit wegen Alpträumen und Angst leidet. Ihren Hauptschulabschluss holte sie 2016 in Remsfeld nach. Mit einem Jahrespraktikum fing sie bei Schallerfriseure in Homberg an zu arbeiten. „Nach einem tollen ersten Jahr an meiner Arbeit fing ich 2017 meine Lehre an. Mit viel Leidenschaft und Spaß und ganz viel Ehrgeiz lernte ich ganz viel“, freut sich die Hombergerin.

Spendenaktion für Sela

Am 12. April wird die Band Rockhead ab 20 Uhr im Rocksalon der Schallerfriseure auftreten und mit einer Spendenaktion Sela unterstützen. „Das wird der bis jetzt Lauteste, Emotionalste und hoffentlich größte Rocksalon unserer Geschichte“, heißt es auf der Facebook-Seite der Schallerfriseure. Rockhead ist seit über 20 Jahren cool und rockig wie eh und je. Das zum Kult gewordene Bühnenoutfit mit dunklen Brillen, Zebralook und Leder gehört genauso zum Auftritt von Rockhead, wie der gute Kontakt zum Publikum, das lockere Entertainment und ein perfektes Bühnenbild sowie die Spielfreude der Musiker.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Fabelhafte Premiumwege entstehen im Knüll. Geplant sind 17 neue Spazier- und Wanderwege, die den Namen "Die Fabelwege" tragen sollen.
"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Bauarbeiten verzögern sich: Ortsdurchfahrt Wallenstein voraussichtlich bis Mitte Dezember gesperrt

Die Ortsdurchfahrt Wallenstein bleibt voraussichtlich bis Mitte Dezember gesperrt. Hessen Mobil gibt Verzögerungen bei den Bauarbeiten als Grund dafür an.
Bauarbeiten verzögern sich: Ortsdurchfahrt Wallenstein voraussichtlich bis Mitte Dezember gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.