Aktuell: Schwerer Unfall auf A 7 zwischen Homberg und Hersfeld-West

+
Das Foto der Polizei Osthessen zeigt die zerstörte Frontscheibe des Reisebusses.

Reisebus fuhr auf Lkw auf – zwölf Leichtverletzte – Autobahn war ab Homberg (Efze) in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt – es bildete sich ein langer Stau.

Update (von 15.14 Uhr):

Knüllwald. Zwölf Leichtverletzte und 15.000 Euro Sachschaden, das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 10.40 Uhr auf der A 7, zwischen den Anschlussstellen Homberg (Efze) und Bad Hersfeld-West, ereignete.

Ein Reisebusfahrer hatte mit seinem Bus im Baustellenbereich verbotswidrig den mittleren Fahrstreifen befahren. In Höhe Kilometer 348,2 wollte er wieder auf die rechte Fahrspur wechseln. Dabei verschätzte er sich aber – nach eigenen Angaben – beim Abstand zu dem auf dem rechten Fahrstreifen befindlichen Lkw und fuhr auf diesen auf. Beide Fahrzeuge kamen auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen, der Reisebus war nicht mehr fahrbereit.

Rettungskräfte versorgten die zwölf Leichtverletzten und brachten sie in umliegende Krankenhäuser. Die weiteren fünf unverletzten Personen wurden in ein nahegelegenes Hotel nach Remsfeld transportiert und bis zum Eintreffen des Ersatzbusses ebenfalls durch Rettungs- und Polizeikräfte betreut.

Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten war die A 7 voll gesperrt. Während der Vollsperrung kam es zu einem erheblichen Stau auf der A 7.

Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Homberg, Rettungskräfte des Schwalm-Eder-Kreises und Kräfte der Autobahnmeisterei Hönebach.

----------

Unsere Erstmeldung von 12.21 Uhr:

Knüllwald. Busunglück auf der A 7 zwischen den Anschlussstellen Homberg (Efze) und Bad Hersfeld-West: Im dortigen Baustellenbereich ist heute Vormittag gegen 10.30 Uhr ein Bus auf einen Lkw aufgefahren. Nach ersten Informationen sind bei dem Unfall mehrere Personen leicht verletzt worden. Aktuell ist die Autobahn ab der Anschlussstelle Homberg in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt.

Wir berichten nach...

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nordhessens Erste: Marina Weinreich aus Mardorf ist Hessische Weihnachtsbaumkönigin

Welches Mädchen träumt nicht davon einmal Prinzessin oder Königin zu sein? Für Marina Weinreich aus Mardorf wurde der Traum jetzt wahr. Die 43-Jährige wurde zu Hessens …
Nordhessens Erste: Marina Weinreich aus Mardorf ist Hessische Weihnachtsbaumkönigin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.