Aus altem Holz: Homberger Rolf Thiele baut Bänke für seine Kirchengemeinde

+
Die neuen Bänke sind fertig: Der Homberger Rolf Thiele hat aus Holzresten zwei neue Sitzgelegenheiten für die Selbstständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK) gebaut.

Aus Holzresten, die bei einer Hausrenovierung übrig geblieben sind, hat der Homberger Rolf Thiel zwei Bänke gebaut. Die neuen Sitzgelegenheiten hat der Heimwerker jetzt an seine Kirchengemeinde, die Selbstständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK), übergeben.

Homberg. Da kann sich die Selbstständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK) in der Homberger Bergstraße freuen: Rentner Rolf Thiele aus Homberg, seines Zeichens gelernter Elektriker und Rundfunk- und Fernsehtechniker-Meister, ist auch sonst handwerklich begabt und hat sich den kaputten Holzbänken vor der Kirche gewidmet: „Da die alten Bänke hinüber waren und ich Spaß beim Heimwerken habe, baue ich neue Bänke“, erzählt Thiele. Das Holz habe er durch eine Hausrenovierung in Eigenregie bereits vor Ort gehabt und „außerdem habe ich doch Zeit“, so Thiele weiter.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Homberger Kitas und Schulen veranstalten Reformationsmarkt auf dem Marktplatz

Am Freitag und Samstag veranstalten die Homberger Schulen und Kitas einen Reformationsmarkt mit Theater und Musik auf dem Marktplatz.
Homberger Kitas und Schulen veranstalten Reformationsmarkt auf dem Marktplatz

Vom Pott in den Knüll: Familie Scholz verbringt seit über 20 Jahren ihren Urlaub in Waßmuthshausen

Sie können vom Rotkäppchenland nicht genug bekommen: Seit über 20 Jahren verbringen Irmgard und Dr. Wolf Rüdiger Scholz aus Herne ihren Urlaub im Homberger Stadtteil …
Vom Pott in den Knüll: Familie Scholz verbringt seit über 20 Jahren ihren Urlaub in Waßmuthshausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.