Arbeitskreis „Kommunaler Klimaschutz": Schwalm-Eder ist dabei

+

Der Energiebeauftragte des Schwalm-Eder-Kreises Dirk Schnurr wurde in den bundesweiten Arbeitskreis "Kommunaler Klimaschutz" berufen.

Schwalm-Eder. Wenn es um Klimaschutz auf kommunaler Ebene geht, zählt der Schwalm-Eder-Kreis bundesweit zu den Vorreitern. In den Jahren 2010 und 2014 hat der Kreis sogar beim Wettbewerb "Kommunaler Klimaschutz" gewonnen. Die insgesamt 50.000 Euro Preisgeld wurden nach Angaben des Kreises für Förderprogramme für energieeffiziente Techniken genutzt.

Das Know-how der heimischen Fachleute ist jetzt auch in einer Expertenrunde gefragt, die sich vornehmlich aus Preisträgern dieses Wettbewerbes zusammensetzt. Über 20 Vertreter aus Landkreisen, Städten und Gemeinden nehmen an diesem Arbeitskreis teil. Für den Schwalm-Eder-Kreis wurde der Energiebeauftragte Dirk Schnurr berufen.

Der Arbeitskreis "Kommunaler Klimaschutz" biete seinen Mitgliedern Raum für einen Fach- und Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe, um hier wertvolle Anregungen für die eigene Arbeit vor Ort zu erhalten, so Wolfgang Müller, Klimaschutzbeauftragter der Stadt Nürnberg und Vorsitzender des Gremiums. "Für den Schwalm-Eder-Kreis hat die Berufung von Dirk Schnurr in diesen Arbeitskreis einen großen Stellenwert", erklärt Landrat Winfried Becker.

Der Arbeitskreis wird vom Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) im Rahmen des Projektes "KlimaPraxis – Klimaschutz in der kommunalen Praxis: Information, Motivation, Vernetzung" betreut. Das Projekt wird vom Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert und läuft mindestens bis März 2018.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.