Ausbildung abgeschlossen: Freisprechung für 13 Metallbau-Gesellen

+

Freisprechungsfeier in Homberg: 13 neue Gesellen für die Metall-Innung Schwalm-Eder.

Homberg. Prüfungen gemeister – Lehrzeit beendet. Über insgesamt 13 neuen Gesellen darf sich die Metall-Innung Schwalm-Eder freuen. Obermeister Frank Pfau würdigte auf der Freisprechungsfeier in Homberg die guten Leistungen und gratulierte den neuen Gesellen zum persönlichen Erfolg. Der Gesellenprüfungsausschussvorsitzende Herbert Rauthe gratulierte im Namen des Ausschusses. Die Grüße der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule überbrachte Berufsschullehrer Uwe Gerloff. Prüfungsbester war Steven Herwig aus Bad Emstal.

Die neuen Gesellen: Simon Becker (Knüllwald), Lukas Büttner (Wabern), Christian Funk (Spangenberg), Justin Gerlowski (Fritzlar), Daniel Hauf (Homberg), Steven Herwig (Bad Emstal), Evgeniy Matvievski (Schwalmstadt), Philpp Priester (Bad Zwesten-Oberurff),  Sabrina Redner (Fritzlar), Alexander Reitz (Frielendorf-Leuderode), Pascal Bartsch (Naumburg), Markus Roßbach (Guxhagen) und Raffaele-Angelo Santoro (Schwarzenborn).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Fabelhafte Premiumwege entstehen im Knüll. Geplant sind 17 neue Spazier- und Wanderwege, die den Namen "Die Fabelwege" tragen sollen.
"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Bauarbeiten verzögern sich: Ortsdurchfahrt Wallenstein voraussichtlich bis Mitte Dezember gesperrt

Die Ortsdurchfahrt Wallenstein bleibt voraussichtlich bis Mitte Dezember gesperrt. Hessen Mobil gibt Verzögerungen bei den Bauarbeiten als Grund dafür an.
Bauarbeiten verzögern sich: Ortsdurchfahrt Wallenstein voraussichtlich bis Mitte Dezember gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.