Im Bann von "Pink Floyd": Tribute-Band "Pink Inside" spielt im Bürgerhaus Remsfeld

+
Haben sich der Musik von „Pink Floyd“ verschrieben: Die nordhessische Band „Pink Inside“ gibt am 19. Oktober ein Konzert im Bürgerhaus Remsfeld.

Ihre großen Vorbilder sind die Legenden von "Pink Floyd" – aus diesem Grund hat sich die Band "Pink Inside" der Musik der britischen Band verschrieben. Eine Kostprobe liefern die Musiker aus Nordhessen am 19. Oktober im Bürgerhaus Remsfeld. 

Knüllwald-Remsfeld. Den legendären „Pink Floyd“-Sound auf die Bühne zu bringen, das haben sich die Mitglieder der nordhessischen Tribute-Band „Pink Inside“ auf die Fahnen geschrieben. Wer sich einen Eindruck vom Können der Band machen möchte, hat am Freitag, 19. Oktober, die Möglichkeit dazu. Ab 20.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) stehen „Pink Inside“ auf der Bühne im Bürgerhaus Remsfeld.

Die Musik ist teilweise schon älter als die Musiker selbst und doch hat sie alle in ihren Bann gezogen. Der Gitarrist Jan Steiger hat 2016 die Initiative ergriffen und die Musiker zusammengetrommelt: Tobias Schopf (Schlagzeug/Gesang), Dirk Menne (Bass), Frank Wimmel (Tasten) und Marcus Brauer (Gesang/Gitarre). Komplett wurde die Band, als noch die beiden Backgroundsängerinnen Verena Wimmel und Christine Handel sowie der Multiinstrumentalist Stephan Metz an Saxophon, Gitarre und Gesang mit ins Boot kamen.

Natürlich gehören Hits wie „Wish You Where Here“ und „Another Brick In The Wall“ nach Angaben der Band genauso zum Programm wie die dem verstorbenen Syd Barrett gewidmete Hymne „Shine On You Crazy Diamond“.

Karten gibt’s im Vorverkauf für 10 Euro im Bürgerhaus Remsfeld und bei Schaller Friseure in Homberg, August-Vilmar-Straße 3. An der Abendkasse kosten die Tickets 12 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gudensberg: Zwei Radlader im Wert von 110.000 Euro von Firmengelände gestohlen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden zwei Radlader im Gesamtwert von 110.000 Euro von einem Firmengelände im Gudensberger Bahnwiesenweg gestohlen.
Gudensberg: Zwei Radlader im Wert von 110.000 Euro von Firmengelände gestohlen

Homberger Akteure stellen Programm zum Tag des offenen Denkmals 2020 vor

„Virtuell ist uns zu wenig!“ sagen die Veranstalter des diesjährigen Tags des offenen Denkmals. Deshalb wird es am Sonntag neben virtuellen Angeboten auch Führungen und …
Homberger Akteure stellen Programm zum Tag des offenen Denkmals 2020 vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.