Bestes Marktwetter zum 325. Himmelfahrtsmarkt in Frielendorf

1 von 8
Laura und Noah Bernhard kamen sogar aus Würzburg nach Frielendorf und genossen ein Eis sowie Zuckerwatte.
2 von 8
3 von 8
4 von 8
5 von 8
6 von 8
Zweite Vorsitzende Agnes Denner (li.) und Katzenstreichlerin Michaela Specht stellten die Tiernothilfe Frielendorf vor.
7 von 8
8 von 8

Zahlreiche Besucher schlenderten schon kurz nach der Eröffnung des Himmelfahrtsmarktes durch die Gassen von Frielendorf.

Frielendorf. Zum 325. Himmelfahrtsmarkt in Frielendorf, der über zwei Tage ging, kamen bereits am Mittwoch, 29. Mai, etliche Besucher und schlenderten durch die Gassen. Vor Ort gab es durch Vorführungen einiger Stände überall etwas zu erleben sowie Gelegenheit Freunde und Bekannte zu treffen.

Laura und Noah Bernhard kamen sogar aus Würzburg nach Frielendorf und genossen ein Eis sowie Zuckerwatte. Zweite Vorsitzende Agnes Denner und Katzenstreichlerin Michaela Specht stellten die Tiernothilfe Frielendorf vor.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Die Menschen werden aggressiver“: Homberger Rettungssanitäter hängt Job an den Nagel und betreibt Food-Truck

Er war gerne Rettungssanitäter, doch zunehmende Beleidigungen und Übergriffe im Einsatz nahmen Jörn Kilian die Lust am Job. So wagte er mit 50 Jahren den Weg in die …
„Die Menschen werden aggressiver“: Homberger Rettungssanitäter hängt Job an den Nagel und betreibt Food-Truck

"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Fabelhafte Premiumwege entstehen im Knüll. Geplant sind 17 neue Spazier- und Wanderwege, die den Namen "Die Fabelwege" tragen sollen.
"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.