A 7: Brummifahrer auf Rasthof Hasselberg in Führerhaus von Dieb überrascht

Dreister Versuch: Ein Dieb stieg in der Nacht von Sonntag auf Montag auf dem A 7-Rasthof Hasselberg in einen LKW ein und wurde dabei vom Fahrer überrascht.

Knüllwald. In der Nacht von Sonntag bis Montag überraschte ein bislang unbekannter Täter einen Lkw-Fahrer am Rasthof Hasselberg  an der A 7 in seinem Führerhaus. Der Unbekannte hatte die Beifahrertür der Sattelzugmaschine aufgebrochen und war gerade im Begriff, ins Führerhaus zu steigen. Als der Fahrer, der im Führerhaus saß, den Dieb ansprach, flüchtete dieser ohne Beute.

In einem weiteren Fall entwendete vermutlich derselbe Täter Bargeld, Handy, Schmuck und diverse Dokumente aus dem Führerhaus eines LKW, während der Fahrer schlief. Die Polizei sucht nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den Täter geben können.

Gegenüber den eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal gab der 37 Jahre alte Fahrer aus Rumänien an, dass er mit seinem ebenfalls in Rumänien zugelassenen Sattelzug auf dem Parkplatz in Fahrtrichtung Norden am Rasthof Hasselberg stand, um seine Ruhezeit einzuhalten. Gegen kurz nach ein Uhr hörte er verdächtige Geräusche aus Richtung Beifahrertür und sah, dass sich die Tür öffnete. Er schaute aus der Beifahrertür heraus und blickte auf den Dieb, der sofort flüchtete.

Bereits kurze Zeit davor ist es auf dem gleichen Parkplatz zu einem ähnlichen Diebstahlsfall gekommen. Während sich der in diesem Fall polnische LKW-Fahrer von 21 bis 0.30 Uhr in der Schlafkabine ausruhte, hebelte der unbekannte Täter das Schloss der Fahrertür auf und durchsuchte die Fahrerkabine nach Bargeld und Gegenständen. Hierbei klaute er Bargeld, Handy, Schmuck und diverse Dokumente im Wert von 600 Euro.

Beschreibung des Täters: Männlich, schmale Statur, circa 1,70 Meter groß, trug zur Tatzeit dunkle Kleidung und eine dunkle Wintermütze.

Die Ermittler der Polizeiautobahnstation Baunatal bitten Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den Täter geben können, sich bei der Kasseler Polizei unter Tel. 0561-9100 zu melden.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zusätzliches "Sommer Spezial": Open Stage am Freitag auf der Gudensberger Märchenbühne 

Am Freitag haben Künstler aus der Region die Möglichkeit sich auf der Gudensberger Märchenbühne zu zeigen. Hier findet ab 19 Uhr wieder die Open Stage statt.
Zusätzliches "Sommer Spezial": Open Stage am Freitag auf der Gudensberger Märchenbühne 

In Eigen-Regie: Homberger Brändström-Schüler mit Kurzfilm im hr-Fernsehen

Sie haben es unter die Besten in Hessen geschafft: Schüler der Homberger Elsa-Brändström-Schule sind dank erfolgreicher Teilnahme am Wettbewerb "Meine Ausbildung – Du …
In Eigen-Regie: Homberger Brändström-Schüler mit Kurzfilm im hr-Fernsehen

Homberg im perfekten „Augenklick“: Hobbyfotografin Christine Schneider setzt ihre Heimatstadt in Szene

Sie hat ein Herz für ihre Heimatstadt und setzt sie gekonnt in Szene: Hobbyfotografin Christine Schneider aus Homberg zeigt in sozialen Netzwerken ihre "Homberger …
Homberg im perfekten „Augenklick“: Hobbyfotografin Christine Schneider setzt ihre Heimatstadt in Szene

Homberg: 50er-Flair beim Nachtmarkt auf dem Marktplatz und Ausstellung "Homberger Ansichten"

Es ist wieder Homberger Nachtmarkt. Motto bei der zweiten Auflage: die 50er Jahre. Diesmal mit einer Premiere: Erstmals finden Nachtmarkt und Wochenmarkt am selben Tag …
Homberg: 50er-Flair beim Nachtmarkt auf dem Marktplatz und Ausstellung "Homberger Ansichten"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.