Kommentar: Comics als Botschafter komplizierter Themen

+

Mit wenigen Bildern schaffen es Comics, komplexe Themen leicht verständlich zu vermitteln. Ein Besuch der Wanderausstellung in der Kreissparkasse lohnt daher umso mehr.

Homberg. Zu dem Artikel Internationale Wochen gegen Rassismus startet mit Ausstellung "Toleranz in Comics und Graphic Novels" in Homberger Kreissparkasse:

Ausgrenzung, Mobbing, Rassismus, Homophobie – alles Themen über die rege diskutiert wird, um für mehr Toleranz unter seinen Mitmenschen zu sorgen.

Besonders interessant ist dazu die Comic-Wanderausstellung in der Homberger Kreissparkasse, die noch bis zum 23. März hängen darf. Mit wenigen Bildern und kaum Text gelingt es den Zeichnern aus allen Altersklassen die komplexen Themen aufzugreifen und verständlich zu vermitteln. Viele Werke gehen einem beim Lesen Nahe.

Einige der Comics wurden mit dotierten Preisen ausgezeichnet, doch sind alle lesenswert. Da lohnt es sich, die Zeit zu nehmen und einfach mal die Bilder auf einen wirken zu lassen. Die ausgewählten Comics sind auf jeden Fall tiefgründiger als so mancher Comicstrip mit drei bis vier Bildern, wie sie in Zeitungen oftmals zu finden sind.

Diese kurzen Bilderreihen sind zwar als Kind ganz nett, um einen ersten Kontakt zum Medium Zeitung aufzubauen, aber gehen nicht in die Tiefe und berühren den Leser nicht, wie es die Comics der Ausstellung schaffen.

Daher kann ich jedem nur empfehlen, sich die Zeit zu nehmen und die Ausstellung wenigstens einmal zu besuchen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.