Ehrung für die Handwerkselite

+

Fleiß, Können und Engagement: Kreishandwerkerschaft übergibt Meisterbriefe in Homberg

Schwalm-Eder. "Ihr Fleiß, Können und Engagement sind für uns Jahr für Jahr die Antriebsfeder", erklärte Kreishandwerksmeister Frank Dittmar in seiner Begrüßungsrede zur feierlichen Übergabe der Meisterbriefe der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder in der Homberger Stadthalle. Insgesamt 32 Jungmeister durften am

Samstagnachmittag endlich das langersehnte und hart erarbeitete Zertifikat entgegennehmen, das sie nun zur eigenen Betriebsgründung und Ausbildung junger Menschen befähigt. Anerkennende Worte gab es auch von Festredner Staatssekretär Mark Weinmeister: "Das heute ist Ihr Tag. Meister zu sein bedeutet nicht nur mehr zu wissen als

einem in der Lehre vermittelt wurde, sondern auch Verantwortung für Menschen, ein Budget und eine ganze Branche zu übernehmen. Diese Qualifikation haben Sie sich erarbeitet."Weitere Redner waren der Präsident der Handwerkskammer Kassel Heinrich Gringel und Erster Kreisbeigeordneter Winfried Becker. Ehrengäste an diesem Abend waren unter anderem der Bundestagsabgeordnete Dr. Edgar Franke, die Landtagsabgeordnete Regine Müller sowie der Homberger Bürgermeister und Hausherr Dr. Nico Ritz.Im Mittelpunkt standen jedoch die jungen aber auch die "alten" Meister, denn auch die Goldenen Meisterbriefe für 50 Jahre wurden an diesem Abend verliehen. Ebenfalls über Auszeichnungen durften sich die heimischen Landessieger des Leistungswettbewerbs Handwerksjugend freuen.Absoluter Überflieger des Tages war Hendrik Schlechter aus Wabern. Der 23-jährige nahm gleich zwei Meisterbriefe – im Zimmerer- und Dachdeckerhandwerk entgegen. Nach dem offiziellen Teil ließen die neuen und "alten" Meister gemeinsam den Tag bei einem kühlen Getränk in der Stadthalle ausklingen. (jul)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erstes Seifenkistenrennen zur Frielendorfer Kirmes 2019

Auf eine tollkühne Fahrt auf Bobbycars und selbstgebauten Seifenkisten ließen sich einige Teilnehmer zum Seifenkistenrennen bei der Frielendorfer Kirmes ein.
Erstes Seifenkistenrennen zur Frielendorfer Kirmes 2019

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.