Erste Homberger Sommerwiesn vom 8. bis 10. Juni auf dem Festplatz am Stellberg

+
Ein Highlight des Festplatzes am Stellberg wird auf der ersten Homberger Sommerwiesn das Riesenrad sein.

Im Juni kommt Oktoberfeststimmung nach Homberg, denn der Verein Homberg Events e. V. veranstaltet zum ersten Mal die Homberger Sommerwiesn auf dem alten Festplatz am Stellberg. Es wartet ein abwechslungsreiches Programm auf Jung und Alt.

Homberg. Drei Tage zünftig feiern macht der Verein Homberg Events e.V. dieses Jahr möglich: Das neue Veranstaltungsformat Homberger Sommerwiesn lädt mit großen Fahrgeschäften, Festzelt, Livemusik und kulinarischen Genüssen von Freitag, 8. Juni, bis Sonntag, 10. Juni, auf den alten Festplatz am Stellberg ein. Tanzen, feiern, glücklich sein - verspricht das bunte Programm, bei dem für jeden was dabei ist.

Freitag

Die Sommerwiesn starten am Freitag, 8. Juni um 14 Uhr mit buntem Markttreiben, Karussels und dem berühmten Riesenrad. Um 19 Uhr heißt es dann O’zapft is auf dem alten Festplatz am Stellberg. Der Festwirt und Bürgermeister Nico Ritz präsentieren den traditionellen Fassbieranstich – im Anschluss werden 50 Liter Freibier im Biergarten ausgeschenkt. Gut gestärkt geht es dann um 20.30 Uhr los mit der Oktoberfest- und Partyband Würzbuam. Der Slogan der Profiband aus Unterfranken ‘mehr Party geht nicht!’ ist bei den Jungs Programm. Mit moderner Musik, zünftig angehaucht und viel Engagement und Charisma bringen Würzbuam das Festzelt zum Kochen. Ein Highlight am Abend wird um circa 23.45 Uhr das riesige Feuerwerk unter dem Motto ‘Willkommen zurück am Stellberg’ den Nachthimmel erleuchten. Der Festplatz-Eintritt beträgt 6 Euro.

Samstag

Weiter geht es am nächsten Tag, 9. Juni, um 12 Uhr wieder mit Markttreiben auf dem Festplatz am Stellberg. Die Karussels und das Riesenrad sorgen für eine Menge Familienspaß. Für gute Stimmung spielt ab 13 Uhr DJ Wengo Open Air im Biergarten. Nachmittags folgen um 17 Uhr Oldies mit The Heartbreakers ebenfalls Open Air im Biergarten. Ab 21 Uhr sorgen Partyfieber für einen gelungen Samstagabend. Die Band wurde 2017 zur besten Partyband Deutschlands gekührt. Seit 2011 tourt die Partyband aus Franken mit dem Motto ‘wir heizen euch ein’ Woche für Woche durch Deutschland. Durch die perfekte Abstimmung des Programms auf das Publikum begeistern sie Jung und Alt gleichermaßen. Musikalisch bieten sie eine gesunde Mischung aus Volksmusik, Schlager, Oldies und Rock bis hin zu den aktuellen Charthits und das immer 100 Prozent live. Königlich wird es um 22.30 Uhr, wenn die Wahl zur Sommerwiesn-Königin stattfindet. Der Festplatz-Eintritt beträgt 6 Euro.

Sonntag

Der letzte Tag der Homberger Sommerwiesn beginnt um 11 Uhr mit Frühschoppen im Zelt und im Biergarten - musikalisch untermalt von einem DJ und mit Happy-Hour bis 12 Uhr. Ab 13.30 Uhr kann gemütlich zu Blasmusik von den Silberberg Musikanten. Sonntag Nachmittag wartet dann noch ein besonderer Stargast auf die Besucher der ersten Homberger Sommerwiesn: Wolfgang Schwalm von den Wildecker Herzbuben stattet der Reformationsstadt einen Besuch ab. Die Kinder werden in der Zwischenzeit beim großen Waffelbacken im Festzelt beschäftigt. Ebenso bietet der Festplatz seine Fahrgeschäfte und Stände. Um 17 Uhr spielt Singer und Songwriter Till Maton aus Nordhessen. Mit seiner Gitarre und vielen Eigenkompositionen lässt er die 50er, 60er und 70er Jahre wieder aufleben. Bis zu diesem Zeitpunkt ist der Eintritt frei.

Finale

Das große Sommerwiesnfinale bestreitet Kassels dienstälteste Party-Rockband Rockmachine. Seit nunmehr 30 Jahren läuft die Rockmachine wie geschmiert. Gecovert wird alles Alte und Neue, was Spaß macht und richtig abgeht. Von Bryan Adams und AC/DC über Die Ärzte, Status Quo und Whitesnake, bis zu ZZ Top ist für jeden etwas dabei. Sie spielen ab 19.30 Uhr im Festzelt.

Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Homberg im perfekten „Augenklick“: Hobbyfotografin Christine Schneider setzt ihre Heimatstadt in Szene

Sie hat ein Herz für ihre Heimatstadt und setzt sie gekonnt in Szene: Hobbyfotografin Christine Schneider aus Homberg zeigt in sozialen Netzwerken ihre "Homberger …
Homberg im perfekten „Augenklick“: Hobbyfotografin Christine Schneider setzt ihre Heimatstadt in Szene

Homberg: 50er-Flair beim Nachtmarkt auf dem Marktplatz und Ausstellung "Homberger Ansichten"

Es ist wieder Homberger Nachtmarkt. Motto bei der zweiten Auflage: die 50er Jahre. Diesmal mit einer Premiere: Erstmals finden Nachtmarkt und Wochenmarkt am selben Tag …
Homberg: 50er-Flair beim Nachtmarkt auf dem Marktplatz und Ausstellung "Homberger Ansichten"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.