Fotostrecke: Frielendorf: Fünf Bands rocken für krebskranke Kinder

1 von 4
"28 Old School Onkelz Cover".
2 von 4
"28 Old School Onkelz Cover".
"Ehren Sache" aus der Schwalm.
3 von 4
"Ehren Sache" aus der Schwalm.
4 von 4

Fünf Bands bei "Rock 4 Kidz" für krebskranke Kinder am Samstag, 5. März, im Frielendorfer "SilberseeStadl".

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Brennpunkt Homberger Stadtpark: Stadt will Areal in Abend- und Nachtstunden sperren

Der Homberger Stadtpark hat sich zu einem Brennpunkt für Kriminalität entwickelt. Suff, Drogen und Schlägereien sind hier keine Seltenheit. Die Stadt möchte mit drei …
Brennpunkt Homberger Stadtpark: Stadt will Areal in Abend- und Nachtstunden sperren

„Zukunft Stadtgrün“: Förderfähige Projekte für Homberg vorgestellt

Die Stadt Homberg wurde Anfang des Jahres in das Förderprogramm "Zukunft Stadtgrün" aufgenommen. In den kommenden zehn Jahren sollen Projekte für den Erhalt städtischer …
„Zukunft Stadtgrün“: Förderfähige Projekte für Homberg vorgestellt

Frielendorf: Zum bereits zweiten Mal lud der Luftkurort zum traditionellen Kraut- und Rübenmarkt ein

Am Sonntag, 11. November, veranstalteten die Frielendorfer den zweiten Kraut- und Rübenmarkt. Neben dem Stadtlauf lockte das traditionelle Kürbiswiegen besonders viele …
Frielendorf: Zum bereits zweiten Mal lud der Luftkurort zum traditionellen Kraut- und Rübenmarkt ein

Boss kommt: Möbel-Discounter eröffnet im Frühjahr 2019 Filiale in Dickhaut-Immobilie

Der Möbel-Discounter Boss wird die Dickhaut-Immobilie in Homberg pachten und eine Filiale in der Kreisstadt eröffnen. Geplanter Eröffnungstermin ist das Frühjahr 2019. 
Boss kommt: Möbel-Discounter eröffnet im Frühjahr 2019 Filiale in Dickhaut-Immobilie

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.