Fotostrecke: Handwerksmeister: 250 Gäste bei Feier in der Homberger Stadthalle

Der Lohn für harte Arbeit: Insgesamt 37 Handwerkern aus elf Innungen im Schwalm-Eder-Kreis wurde der Meisterbrief verliehen. Fotos: Klagholz
1 von 4
Der Lohn für harte Arbeit: Insgesamt 37 Handwerkern aus elf Innungen im Schwalm-Eder-Kreis wurde der Meisterbrief verliehen. Fotos: Klagholz
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Feier mit 250 Gästen: Am Samstag verlieh die Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder wieder Meisterbriefe in der Homberger Stadthalle.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erstes Homberger Lagerfeuerkonzert überzeugte mit musikalischen und kulinarischen Leckerbissen

Gut 300 Besucher ließen sich das erste Lagerfeuerkonzert im Homberger Stadtpark nicht entgehen. Das Fest der Begegnungen hatte internationale Künstler und Köstlichkeiten …
Erstes Homberger Lagerfeuerkonzert überzeugte mit musikalischen und kulinarischen Leckerbissen

Keinen Führerschein aber jede Menge Drogen dabei: Homberger Motorradfahrer nach Verfolgungsjagd von Polizei gestoppt 

Zu einer Verfolgungsjagd zwischen einem 30-jährigen Homberger und der Polizei kam es am Montagabend bei Frielendorf. Der Mann war auf einem Motorrad ohne Führerschein …
Keinen Führerschein aber jede Menge Drogen dabei: Homberger Motorradfahrer nach Verfolgungsjagd von Polizei gestoppt 

Gemeinsam für mehr Sicherheit: Initiative „KOMPASS“ im Schwalm-Eder-Kreis vorgestellt

Durch die neue Sicherheitsinitiative "KOMPASS" des Landes Hessen sollen Polizei und Bürger enger zusammen arbeiten. Jetzt wurde das Projekt auch im Schwalm-Eder-Kreis …
Gemeinsam für mehr Sicherheit: Initiative „KOMPASS“ im Schwalm-Eder-Kreis vorgestellt

Kunst und Workshops: Projekt „DAsein“ startet am 10. August in Homberg

Rund um das Thema „Leben und Tod“ dreht sich das Projekt "DaSein", das Künstler aus dem Raum Homberg entwickelt haben. Start ist am Freitag, 10. August, in der …
Kunst und Workshops: Projekt „DAsein“ startet am 10. August in Homberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.