Fotostrecke: Welferöder „Hochlandbäcker“ pflegen Backhaus-Tradition

Wenn es hohl klingt, ist das Brot fertig: „Hochlandbäcker“ Dag Jung macht die Klopfprobe . Foto: Walter/nh
1 von 13
Wenn es hohl klingt, ist das Brot fertig: „Hochlandbäcker“ Dag Jung macht die Klopfprobe . Foto: Walter/nh
2 von 13
3 von 13
4 von 13
5 von 13
6 von 13
7 von 13
8 von 13

15 Hobbybäcker aus dem Homberger Stadtteil treffen sich an den Wochenenden, um gemeinsam im Dorfbackhaus nach alter Tradition Brot zu backen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Am Wochenende: Kirmes in Frielendorf und 25 Jahre Festplatz

Die Burschenschaft Frielendorf lädt am Wochenende zur 113. Kirmes ein. Zudem feiern die Kirmesburschen das 25-jährige Jubiläum des Festplatzes.
Am Wochenende: Kirmes in Frielendorf und 25 Jahre Festplatz

Homberger Kitas und Schulen veranstalten Reformationsmarkt auf dem Marktplatz

Am Freitag und Samstag veranstalten die Homberger Schulen und Kitas einen Reformationsmarkt mit Theater und Musik auf dem Marktplatz.
Homberger Kitas und Schulen veranstalten Reformationsmarkt auf dem Marktplatz

Profis an der Kettensäge: Hessische Waldarbeitermeisterschaft in Remsfeld

Von Freitag bis Sonntag misst sich die nationale und internationale Elite an der Kettensäge in Remsfeld – die 13. Hessische Waldarbeitermeisterschaft steht auf dem …
Profis an der Kettensäge: Hessische Waldarbeitermeisterschaft in Remsfeld

Unfall bei Großropperhausen: Lkw kollidiert mit Pkw – 26-Jährige schwer verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es heute Mittag auf der L 3152 bei Großropperhausen. Ein Lkw kam von seinem Fahrstreifen ab und kollidierte mit einem Pkw.
Unfall bei Großropperhausen: Lkw kollidiert mit Pkw – 26-Jährige schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.