Frielendorf: Einkaufstüten geklaut und weggeworfen

+

Einkaufstüten aus den Händen gerissen: 65-Jähriger wird am Samstag nach Einkauf in Frielendorf von drei Männern beklaut.

Frielendorf. Eine Plastiktüte mit Lebensmitteln erbeuteten drei unbekannte Täter am Samstag gegen 16.35 Uhr bei einem Diebstahl im Verbindungsweg zwischen der Frielendorfer Nelkenstraße und Hauptstraße. Ein 65-jähriger Frielendorfer war mit seinen Einkäufen auf dem Heimweg. In dem Verbindungsweg zwischen der Nelkenstraße und der Hauptstraße kamen ihm drei männliche Personen entgegen. Einer der Männer riss dem 65-Jährigen die Tüten aus der Hand. Der Bestohlene sah den drei Männern noch hinterher und konnte beobachten, dass die Täter in die Tüten schauten und diese anschließend wegwarfen.

Der 65-Jährige holte daraufhin seine Tüte mit den Einkäufen und verständigte zu Hause die Polizei. Die Täter konnten von dem Mann nur sehr spärlich beschrieben werden. Alle drei Personen hatten ein südländisches Erscheinungsbild mit schwarzen Haaren. Der Täter, der dem 65-Jährigen die Tüte entriss, ist etwa 1,80 Meter groß und schlank. Die beiden anderen etwa 1,70 Meter groß, einer schlank, der andere etwas dicklicher. Sie trugen alle unauffällige, dunkle Kleidung. Hinweise bitte an die Polizei in Homberg unter Tel. 05681-7740.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Zwischen Unmut und Energiewende in Frielendorf

Irgendwie soll die Energiewende funktionieren, doch gibt es immer wieder Gründe gegen die Windkraft, die Atomkraftwerke ablösen soll - ein komplizierter Zwiespalt.
Kommentar: Zwischen Unmut und Energiewende in Frielendorf

Ärger am Waltersberg: Frielendorfer sehen Windkraft im Wald kritisch

Als Windkraftskeptiker bezeichnen sich einige Frielendorfer, die nun gegen geplante Windkraftanlagen am Waltersberg mobil machen. In unserem Artikel äußern sich auch die …
Ärger am Waltersberg: Frielendorfer sehen Windkraft im Wald kritisch

200.000 Euro Schaden: Sattelzug brennt in Knüllwald völlig aus

Aus noch ungeklärter Brandursache brannte ein Lkw in einer Knüllwalder Lagerhalle völlig aus. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 200.000 Euro.
200.000 Euro Schaden: Sattelzug brennt in Knüllwald völlig aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.