Am Sonntag: Frielendorf feiert Frühlingserwachen in der Hauptstraße

1 von 2
2 von 2
Zum ersten Mal als Gemeindeoberhaupt beim Frühlingserwachen: Im vergangenen Jahr fiel das Fest auf den Tag der Bürgermeisterwahl, die Thorsten Vaupel, hier mit Ehefrau Isabelle und Tochter Amelie, als einziger Kandidat für sich entscheiden konnte.

Verkaufsoffene Geschäfte und Marktstände in Frielendorf: Am Sonntag ist Frühlingserwachen in der Hauptstraße.

Zum ersten Mal als Gemeindeoberhaupt beim Frühlingserwachen: Im vergangenen Jahr fiel das Fest auf den Tag der Bürgermeisterwahl, die Thorsten Vaupel, hier mit Ehefrau Isabelle und Tochter Amelie, als einziger Kandidat für sich entscheiden konnte.

Frielendorf. Die dunkle Jahreszeit ist langsam aber sicher passé. Die Temperaturen klettern stetig nach oben und die ersten Sonnenstrahlen locken nach draußen.

Auch in Frielendorf soll der Lenz gebührend begrüßt werden. Am Sonntag, 5. März, steigt bereits zum dritten Mal das Frühlingserwachen in der Hauptstraße. Damit die Besucher in aller Ruhe flanieren können, ist die Straße im Herzen Frielendorfs von 11 bis 17 Uhr nur für Fußgänger freigegeben.

Einmal mehr werden zahlreiche Aktionen und Attraktionen sowie kulinarische Köstlichkeiten geboten. Ab 13 Uhr sind zudem die teilnehmenden Geschäfte (siehe EXTRA-INFO) geöffnet. Vom Einkaufszentrum bis zum Marktplatz und darüber hinaus, laden offene Geschäfte zum Bummeln und Verweilen ein.

Die Geschäfte halten jede Menge Aktionen und Angebote für die Besucher bereit. Für die kleinen Besucher werden verschiedene Spiele und Aktionen wie Eierlaufen und Eiermalen angeboten. Und wer besonders aufmerksam ist, kann vielleicht sogar den „Frielo“ (das Gemeindemaskottchen) durch die Hauptstraße huschen sehen.

Historisch wird’s im ebenfalls geöffneten Museumsladen: Hier wird ein Blick in die Vergangenheit Frielendorfs gewährt.

Auch gegen Hunger und Durst ist man in Frielendorf gewappnet. Von der Bratwurst über Fisch bis hin zu leckeren Schwälmer Klößen, Crêpes, Waffeln und Kuchen bleiben keine Wünsche offen.

EXTRA-INFO

Die teilnehmenden Geschäfte und Stände

• Polster7 • Raumausstatter Lucas • Schreibwaren Scholz • Die Brille • Elektrofachgeschäft Jaeckel • Sinnlich Sieben Sachen • Blumenhaus Röse • Mode Für Sie • Bäckerei Möller • Möbelhaus Hämel • Karl’s Fotoladen • Warnberg Lansing GbR, Märchenschmuck • Braun’s Imbiss und Partyservice  • Marina Hucke, Thermo Mix • Regina Schwamberger-Mank, Geschenkartikel • Förderverein Frielendorfer Freibad e. V., Infostand • Campingplatz, Getränke und Kuchen • Anita Mandlik, Geschenkartikel • Forellenhof Hergetsfeld  • Firma Raabe, Insektenschutzsysteme • Eventservice Rosengarten, Schwälmer Klöße • M’chens Crêpes und Waffeln • DIDI Vino, Weinstand  • Andreas Willer, Wildwurst  • Museumsladen Frielendorf  • Kai Uwe Weisel, Wachs-tischtücher und Tücher

Rubriklistenbild: © Köster

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Stadt Homberg mit neuer Homepage am Start

Frisch, intuitiv und grundlegend überarbeitet, so beschreibt die Stadt Homberg ihre neue Homepage, die seit Donnerstag online ist.
Stadt Homberg mit neuer Homepage am Start

Letzter Auftritt: SC Neukirchen verabschiedet Knüllkampfbahn mit Spiel gegen BVB-Traditionsmannschaft

Die Spielstätte des SC Neukirchen wird in den Ruhestand geschickt. Unzählige spannende Duelle wurden hier geführt. In den 90er-Jahren wurde sogar Regionalliga-Fußball …
Letzter Auftritt: SC Neukirchen verabschiedet Knüllkampfbahn mit Spiel gegen BVB-Traditionsmannschaft

Schon 100 Tage im Amt: Dirk Siebert ist der neue Personalleiter des Schwalm-Eder-Kreises

Mit über 1.100 Angestellten hat Personalleiter Dirk Siebert eine Menge Verantwortung, kümmert sich aber auch noch um Ausbildungsplätze, Post, IT und mehr.
Schon 100 Tage im Amt: Dirk Siebert ist der neue Personalleiter des Schwalm-Eder-Kreises

Nicht damit gerechnet: Homberger Schülerin Alina Umbach kämpft am 8. Mai beim Landesentscheid um die hessische Mathe-Krone

Völlig ohne Erwartungen ist Alina Umbach den Mathewettbewerb der achten Klassen angegangen. Gut vier Monate nach der ers­ten Runde, mit einem Schul- und einem Kreissieg …
Nicht damit gerechnet: Homberger Schülerin Alina Umbach kämpft am 8. Mai beim Landesentscheid um die hessische Mathe-Krone

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.