Frielendorf: Schlägerei auf offener Straße – ein Mann mit Nasenbeinbruch ins Krankenhaus eingeliefert

Am vergangenen Samstag lieferten sich zwei 35-jährige Männer in Frielendorf eine Schlägerei auf offener Straße. Einer der beiden Männer musste mit einem Nasenbeinbruch ins Krankenhaus gebracht werden. 

Frielendorf. Zwei Männer schlugen sich am Samstagmittag (gg. 13 Uhr) in Frielendorf auf offener Straße. Die beiden 35 Jahre alten, in Frielendorf wohnenden Männer gerieten in der Siebertshäuser Straße aneinander, weil einer den anderen beleidigt haben soll.

Nach der verbalen Auseinandersetzung traktierten die Kontrahenten sich schließlich gegenseitig mit Schlägen – Anwohner verständigten die Polizei.

Einer der Männer musste mit einem Nasenbeinbruch ins Krankenhaus nach Schwalmstadt gebracht werden. Die Beamten der Polizeistation Homberg nahmen eine Strafanzeige auf.

Rubriklistenbild: © nito - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jetzt beim ADFC-Fahrradklima-Test 2020 abstimmen: Wie fahrradfreundlich ist der Schwalm-Eder-Kreis?

Ab sofort läuft die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2020. Der Fahrradclub ADFC ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur …
Jetzt beim ADFC-Fahrradklima-Test 2020 abstimmen: Wie fahrradfreundlich ist der Schwalm-Eder-Kreis?

Ein schwarzes Jahr: Friseur-Innung Schwalm-Eder zieht Zwischenbilanz für 2020

Als "eines der schwärzesten Jahre" für das Friseurhandwerk bezeichnet Obermeister Carsten Ciemer das Jahr 2020. Trotzdem blicken die Innungsmitglieder zuversichtlich in …
Ein schwarzes Jahr: Friseur-Innung Schwalm-Eder zieht Zwischenbilanz für 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.