Gleich zwei Mal in ehemalige Homberger Klinik eingebrochen

Homberg. In den vergangenen Tagen (25. bis 30. April) brachen unbekannte Täter zwei Mal in das ehemalige Krankenhaus in der Melsunger Straße ein und entwendeten Kupferkabel. Sie brachen ein Schloss zu einem Stromverteilerraum auf und betraten diesen. Im Raum demontierten und stahlen sie mehrere Kupferkabel und Leitungen. Der angerichtete Sachschaden beträgt 3.000 Euro.

In der Zeit vom gestern Nachmittag (29. April) bis heute Morgen brachen erneut unbekannte Täter das Sicherungsschloss zum Stromverteilerraum auf und betraten diesen. Ob etwas gestohlen wurde, ist nicht genau bekannt. Der angerichtete Sachschaden beträgt 15 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Homberg unter Tel.: 05681-7740.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Für 940.000 Euro: Homberger Hohlebach Mühle steht zum Verkauf

Die Hohlebach Mühle am Stadtrand von Homberg ist ein echtes Schmuckstück. Dennoch stehen Restaurant und Hotel auf dem 12.000 Quadratmeter großen Grundstück regelmäßig …
Für 940.000 Euro: Homberger Hohlebach Mühle steht zum Verkauf

Hübsche Frau aus Ton: Remsfelder „Bildkneter“ Prof. Dr. Ewald Rumpf erzeugt auf dem Homberger Marktplatz eine Tonfigur

Täglich sechs Stunden werkelte der Remsfelder Künstler live auf dem Homberger Marktplatz an seiner Isolde.
Hübsche Frau aus Ton: Remsfelder „Bildkneter“ Prof. Dr. Ewald Rumpf erzeugt auf dem Homberger Marktplatz eine Tonfigur

Gudensberg: Zwei Radlader im Wert von 110.000 Euro von Firmengelände gestohlen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden zwei Radlader im Gesamtwert von 110.000 Euro von einem Firmengelände im Gudensberger Bahnwiesenweg gestohlen.
Gudensberg: Zwei Radlader im Wert von 110.000 Euro von Firmengelände gestohlen

Homberger Baugebiet „Holzhäuser Feld“ wird weiter erschlossen

Bauarbeiten-Startschuss am Dienstag: Baugebiet "Holzhäuser Feld" wird weiter erschlossen. 40 neue Bauplätze sollen entstehen.
Homberger Baugebiet „Holzhäuser Feld“ wird weiter erschlossen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.