Gruseln beim Homberger Halloween-Haus im Dunkeln

1 von 49
2 von 49
Auf dem Familienfoto sind Mutter Nicole, Vater Frank sowie (v. li.) Nils, Luca und Mara zu sehen.
3 von 49
4 von 49
5 von 49
6 von 49
7 von 49
8 von 49

Spuk, Gezappel, Gelächter und jede Menge Lichteffekte bietet Familie Hampel am eigenen Halloween-Haus. Besonders eindrucksvoll ist das Spektakel im Dunkeln.

Homberg. Noch bis zum Donnerstag, 7. November, lässt sich das Halloween-Haus in der Homberger Ziegenhainer Straße besuchen. Von 17 bis 23 Uhr lehrt die Familie Hampel so allen Gruselbegeisterten das Fürchten, doch vor allem geht es dabei um den Spaß und die Erkundung des aufwendig dekorierten Vorgartens. Schließlich lautet das Motto „Gruseln, kein Horror“.

Homberger Halloweenhaus: Familie Hampel lehrt Gästen im fünften Jahr das Gruseln

 © Daniel Blöthner
Nicole und Frank Hampel leben ihr Familienhobby das ganze Jahr über aus, damit es an Halloween schaurig schön wird. © Daniel Blöthner
Halloween rückt mit jedem Tag näher und Frank Hampel werkelt weiter fleißig an neuen Gestalten, wie diesem Clownskopf. © Daniel Blöthne r
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
Riesenspinnen gibt es bei Hampels nicht nur auf dem Dach. © Daniel Blöthner
Das Skelett rechts soll der Gärtner des Vorgartens der Familie Hampel sein. Wie so vieles am Horrorhaus kann sich auch dieses bewegen. © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
Ein Publikumsmagnet in diesem Jahr ist das begrabene Skelett in einer Schubkarre, das ohne Pause aus der Sektflasche trinkt. © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
 © Daniel Blöthner
Grabsteine und Kürbisse begrüßen interessierte Besucher. © Daniel Blöthner
Grabsteine und Kürbisse begrüßen interessierte Besucher. © Daniel Blöthner
Grabsteine und Kürbisse begrüßen interessierte Besucher. © Daniel Blöthner

Zur Facebook-Seite der Familie Hampel und ihrem Halloween-Haus geht es hierentlang.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dreiste Diebe in Homberg: Trickdiebstahl, Einbruch und versuchter Autoraub

In den vergangenen Tagen wurden Homberger Opfer von Trickbetrügerinnen, Einbrechern und sogar vermeintlichen Autodieben. Nur die Autodiebe waren nicht erfolgreich.
Dreiste Diebe in Homberg: Trickdiebstahl, Einbruch und versuchter Autoraub

Zwei Meter zu breit: Nordmanntanne für Kasseler Weihnachtsmarkt steckt in Homberg fest

Eigentlich war alles im Zeitplan, doch dann ließ sich die Christbaumtanne für den Kasseler Weihnachtsmarkt nicht unter 5,50 Meter Breite zurren.
Zwei Meter zu breit: Nordmanntanne für Kasseler Weihnachtsmarkt steckt in Homberg fest

Feuerwehr Caßdorf bekommt neue Halle und Kita neue Räume

Durch Umbauarbeiten bekommt die Feuerwehr in Caßdorf eine neue Fahrzeughalle sowie im DGH neu sanierte Räume. Außerdem gibt es neue Räume für die Kita daneben.
Feuerwehr Caßdorf bekommt neue Halle und Kita neue Räume

Amazon Logistics stellt neues Verteilzentrum in Knüllwald vor

Mit einem neuen Verteilzentrum in Knüllwald schließt Amazon Logistics eine Kapazitätslücke, die durch vermehrten Online-Handel entstanden ist.
Amazon Logistics stellt neues Verteilzentrum in Knüllwald vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.