Geisterführung durch den Wildpark Knüll

+

Am 18. November findet eine Geisterführung durch den Wildpark Knüll statt.

Homberg-Allmuthshausen. Schaurig schönes Gruseln für jedermann ist wieder möglich, denn das Naturzentrum Wildpark Knüll läutet zur Geisterstunde im Knüllgebirge!

Am Samstag, 18. November, wird dort den Kleinen und Großen das Fürchten gelehrt. Denn an diesem Nachmittag nehmen Anna und Armin Hutter vom Naturentdeckerteam alle Interessierten mit auf eine Geisterführung durch den Park. Beginn des gruselig-spaßigen Spektakels ist um 16 Uhr.

Wenn der Nebel durch den dunklen Wildpark kriecht, zeigen sich schemenhafte Gestalten, funkelnde Augen in der Dunkelheit und ein Furcht einflößendes Heulen ertönt. Die Gruseltour dauert zwei Stunden. Preise liegen bei 6 Euro für Kinder und 9,50 Euro für Erwachsene.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb wird um Anmeldung bis Montag, 13. November, unter Tel. 0561-2815 oder E-Mail an info@wildpark-knuell.de gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Afrikanische Schweinepest auf dem Vormarsch: Auch im Schwalm-Eder-Kreis sollen Wildschweine verstärkt bejagt werden

Die Afrikanische Schweinepest hat sich von Russland über das Baltikum bis nach Polen und Tschechien ausgebreitet. Auch im Schwalm-Eder-Kreis, darin sind sich Experten …
Afrikanische Schweinepest auf dem Vormarsch: Auch im Schwalm-Eder-Kreis sollen Wildschweine verstärkt bejagt werden

Homberg: Versuchter Einbruch in Lebensmittelmarkt und demolierte Autos

Am Sonntagmorgen versuchten unbekannte Täter in einen Lebensmittelmarkt in der Homberger August-Vilmar-Straße einzubrechen. Anschließend wurden im Hessenring zwei Autos …
Homberg: Versuchter Einbruch in Lebensmittelmarkt und demolierte Autos

Frühe Geschichte Hombergs ist Vortragsthema am 24. Januar im Hotel "Stadt Cassel"

Um die frühe Geschichte Hombergs dreht sich ein Vortrag des Hombergers Heinz Becker am 24. Januar im Hotel "Stadt Cassel". Veranstalter ist der Verein für Hessische …
Frühe Geschichte Hombergs ist Vortragsthema am 24. Januar im Hotel "Stadt Cassel"

Nach weniger als zwei Jahren: Paintball-Halle im Frielendorfer Ortsteil Verna geschlossen

Im April 2016 eröffnete Murat Ayvaz die Paintball-Halle im Frielendorfer Ortsteil Verna. Vor Kurzem hat der Betreiber das Aus für Paintball Verna via Facebook mitgeteilt …
Nach weniger als zwei Jahren: Paintball-Halle im Frielendorfer Ortsteil Verna geschlossen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.