Homberger im hr-Fernsehen: Hartwich von Unwerth ist Kandidat beim "Hessenquiz"

+
Ist am Sonntagabend Kandidat beim „Hessenquiz“ im hr-Fernsehen: Hartwich von Unwerth aus Homberg.

Ausstrahlung am Sonntagabend im hr-Fernsehen: Hartwich von Unwerth aus Homberg tritt als Kandidat beim "Hessenquiz" an.

Homberg/Frankfurt. Großer TV-Auftritt für Hartwich von Unwerth aus Homberg im hr-fernsehen: Der 55-Jährige ist am Sonntag, 19. März, um 22.15 Uhr Kandidat im großen "Hessenquiz" mit Jörg Bombach. Er und drei weitere Mitspieler müssen knifflige Fragen rund um das Bundesland Hessen beantworten. Die Sendung wurde im Juli im Funkhaus am Dornbusch in Frankfurt aufgezeichnet.

Hartwich von Unwerth ist seit 28 Jahren verheiratet und hat einen Sohn. Der Betriebswirt ist gebürtiger Koblenzer, lebt aber seit 29 Jahren in Hessen. Er und die weiteren Kandidaten müssen am Sonntag unter anderem folgende Frage beantworten: Wie geht diese hessische Redensart weiter? "Wer's Hämmd ausduud, …"

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Am Wochenende: Traditionelle April-Fest-Tage bei Dobel in Mühlhausen

Eine wahre Traditionsveranstaltung findet am Wochenende auf dem Gelände der Firma Dobel im Homberger Stadtteil Mühlhausen statt. Der Familienbetrieb lädt zu seinen …
Am Wochenende: Traditionelle April-Fest-Tage bei Dobel in Mühlhausen

Homberg: Stein vor Kreisverwaltung erinnert jetzt an Flucht und Vertreibung

Vor der Kreisverwaltung in Homberg wurde jetzt ein Gedenkstein mit Tafel eingeweiht, der an die Flucht und Vertreibung tausender Deutscher aus ihrer Heimat in 1946 …
Homberg: Stein vor Kreisverwaltung erinnert jetzt an Flucht und Vertreibung

Homberg: „Ehrenbrief des Landes Hessen“ für Fröhlich-Abrecht

Kommunalpolitiker wurde für sein umfangreiches politisches Engagement in seiner Heimatstadt Homberg und im Schwalm-Eder-Kreis ausgezeichnet.
Homberg: „Ehrenbrief des Landes Hessen“ für Fröhlich-Abrecht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.