Erfolgreiche Rathauserstürmung: In Homberg regieren die KCV-Narren

1 von 49
2 von 49
3 von 49
4 von 49
5 von 49
6 von 49
7 von 49
8 von 49

Rathauserstürmung in Homberg: Narren des KCV holen sich den Goldenen Schlüssel der Stadt von Bürgermeister Dr. Nico Ritz.

Homberg. Die Karnevalisten haben es wieder einmal geschafft! Das Homberger Rathaus ist in Narrenhand. Unter dem Motto "Wunderbar wie jedes Jahr" machte sich der KCV Homberg am Samstagmorgen auf, um das Rathaus zu erstürmen.

Mit dem Homberger Spielmannszug vorneweg, zogen die Narren samt Tanzgarde lautstark durch die Innenstadt bis zum Marktplatz. Auch hier lieferten sie sich wieder eine Schlacht mit der Stadtgarde. Klarer Sieger war einmal mehr der KCV.

Mit der zu den Karnevalisten übergelaufenen Stadtgarde ging es dann weiter zur Festung "Rathaus". Auch diese hatten die Narren im Nu eingenommen. Mit dem Rammbock durchbrachen sie die Eingangspforte. Ein geschlagener Bürgermeister Dr. Nico Ritz sowie sein Gefolge mussten sich ergeben und den Goldenen Schlüssel der Stadt an die Narren übergeben. 

Wurde der Bürgermeister im Vorjahr noch zur Parkuhr degradiert, musste er im Jubiläumsjahr der Reformation in eine weitaus prominentere Rolle schlüpfen. Als Martin Luther in Mönchskutte schlug der Bürgermeister die närrischen KCV-Thesen an das Rathaus an. Anschließend ging die bunte Feier traditionell im Rathaussaal bei Tanz und Musik weiter.

Am Samstagabend ließen es die KCV-Narren bei der großen Karnevalsshow in der Stadthalle ordentlich krachen. Und auch am Sonntag herrschte närrisches Treiben beim Kinderkarneval.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Am Wochenende: Traditionelle April-Fest-Tage bei Dobel in Mühlhausen

Eine wahre Traditionsveranstaltung findet am Wochenende auf dem Gelände der Firma Dobel im Homberger Stadtteil Mühlhausen statt. Der Familienbetrieb lädt zu seinen …
Am Wochenende: Traditionelle April-Fest-Tage bei Dobel in Mühlhausen

Homberg: Stein vor Kreisverwaltung erinnert jetzt an Flucht und Vertreibung

Vor der Kreisverwaltung in Homberg wurde jetzt ein Gedenkstein mit Tafel eingeweiht, der an die Flucht und Vertreibung tausender Deutscher aus ihrer Heimat in 1946 …
Homberg: Stein vor Kreisverwaltung erinnert jetzt an Flucht und Vertreibung

Homberg: „Ehrenbrief des Landes Hessen“ für Fröhlich-Abrecht

Kommunalpolitiker wurde für sein umfangreiches politisches Engagement in seiner Heimatstadt Homberg und im Schwalm-Eder-Kreis ausgezeichnet.
Homberg: „Ehrenbrief des Landes Hessen“ für Fröhlich-Abrecht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.