Lions-Club Homberg: Nitsch verabschiedet – Engel ist neuer Präsident

+
Verabschiedeten den alten Präsidenten Hans-Dieter Nitsch und begrüßten den neuen Christian Engel: Die Mitglieder des Lions Clubs Homberg bei ihrer Familienfeier.

Der Homberger Lions Club feierte vor Kurzem sein Familienfest – dabei wurde Präsident Hans-Dieter Nitsch verabschiedet und Christian Engel als neuer Präsident begrüßt.

Homberg-Wernswig. Jedes Jahr Ende Juni gibt es einen Wechsel an der Spitze des Homberger Lions Clubs – in dem Jahr verbunden mit einer Familien- und Grillfeier in Wernswig. Präsident Hans-Dieter Nitsch ließ noch einmal sein Jahr vorüberziehen. Es gab viele Höhepunkte, aber das für alle Mitglieder wichtigste Event war am 8. Juni das Benefiz-Konzert mit dem Heeresmusikkorps Kassel auf dem Homberger Marktplatz.

Zum Abschied von Nitsch ließen die Lions blaue Luftballons, an denen Grußkärtchen angebracht waren, aufsteigen. Ab 1. Juli ist Christian Engel der neue Präsident – der auch sogleich sein Programm vorstellte. Höhepunkte konnte er schon jetzt nennen: Im Herbst fährt der Club nach Venetien, dort trifft man sich mit Freunden aus dem Partnerschaftsclub Mödling, für Dezember ist wieder das Weihnachtskonzert in der Stadthalle geplant, diesmal mit den Silberberg Musikanten.

Zum Abschied ihres Präsidenten ließen die Lions blaue Luftballons aufsteigen.

Zudem hält der Club eine Überraschung für den weitesten Flug eines Lions-Luftballon bereit, mit einer E-Mail und einem Foto von der Karte bitte an gwenderoth-hr@t-online.de wenden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ehemaliger Wernswiger Lehrer Klaus Fabian erhielt Ehrenplakette der Stadt für seine jahrelange Hingabe zur Musik

Sein Leben ist Musik - von Klein auf steht der Homberger Klaus Fabian stets im Kontakt mit der Musik. Nun wurde seine Hingabe mit der Ehrenplakette geehrt.
Ehemaliger Wernswiger Lehrer Klaus Fabian erhielt Ehrenplakette der Stadt für seine jahrelange Hingabe zur Musik

Bildungsmesse in Homberg: Berufliche Zukunft hautnah erlebt

Zur neunten Bildungsmesse der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule konnten sich 1.100 Schüler diesmal am Standort Homberg über berufliche Perspektiven informieren.
Bildungsmesse in Homberg: Berufliche Zukunft hautnah erlebt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.