Homberg: Vier Hühner auf Gartengelände in Hersfelder Straße erschlagen

Vier Hühner wurden in der vergangenen Woche von unbekannten Tätern auf einem Gartengelände in der Hersfelder Straße in Homberg erschlagen. Die Täter töteten die Tiere vermutlich mit einer Axt.

Homberg. Am vergangenen Donnerstag haben unbekannte Täter im Laufe des Tages in der Hersfelder Straße auf einem Gartengelände hinter einem Autohaus vier Hühner erschlagen.

Ebenso zerschlugen sie Mobiliar, und stahlen eine Wildkamera im Wert von 80 Euro. Die Hühner wurden nach Angaben der Polizei vermutlich mit einer Axt erschlagen. 

Es ist ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro entstanden. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahl, Sachbeschädigung und Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.

Hinweise bitte an die Polizeistation Homberg unter Tel. 05681-7740.

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: Chociaj

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Diebe schlagen im Schwalm-Eder-Kreis zu: Acht Fahrräder geklaut

In Frielendorf, Schwalmstadt, Neuental und Homberg haben dreiste Diebe insgesamt acht Fahrräder geklaut.
Diebe schlagen im Schwalm-Eder-Kreis zu: Acht Fahrräder geklaut

Möbel Boss eröffnet am 29. April - die 100 Schnellsten werden belohnt

Vor der offiziellen Eröffnung am 29. April gewährte Möbel Boss in Homberg schonmal einen Einblick in das moderne, helle Möbelhaus. Eine Spende gab es zusätzlich für die …
Möbel Boss eröffnet am 29. April - die 100 Schnellsten werden belohnt

Colin Rimbach sammelt Ostersamstag im Homberger Herkules Markt Spenden für den Kinderhospizverein

Schon mit neun Jahren fing Colin Rimbach an, Spenden für den Kinderhospizverein zu sammeln. Heute ist er 14 Jahre alt und macht am Ostersamstag im Homberger Herkules …
Colin Rimbach sammelt Ostersamstag im Homberger Herkules Markt Spenden für den Kinderhospizverein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.