„Gitarrensound bei Wildschwein und Co.“: Waldkonzert am Samstag im Wildpark Knüll

„Gitarrensound bei Wildschwein und Co.“ heißt es am Samstag im Wildpark Knüll. Die Musiker der Kasseler Akademie „Louis Spohr“ sind für ein Waldkonzert zu Gast.

Homberg-Allmuthshausen. Am See, auf der Höhe, tief im Wald und jetzt bei Wildtieren. Der Kultursommer Nordhessen zieht in dieser Saison durch Wald und Hain, auf der Suche nach romantischen ungewöhnlichen Orten im Grünen. Die Reihe der Waldkonzerte macht unmöglich Gedachtes machbar.

Und so erklingen Händel, de Falla oder gar Chick Corea am Samstag, 1. Juli, im Wildpark Knüll. Beginn ist um 17 Uhr. Studenten der Musikakademie der Stadt Kassel „Louis Spohr“ präsentieren „Gitarrensound bei Wildschwein & Co.“.

Konzertbesucher sollten ihre Sitzgelegenheit selbst mitbringen. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Tickets gibt’s für 10 Euro im Vorverkauf bei Kultursommer Nordhessen, Tel. 0561-98839399, und allen bekannten Vorverkaufsstellen und Touristinfos der Region sowie online auf www.kultursommer-nordhessen.de.

Rubriklistenbild: © Meyer/nh

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ehemaliger Wernswiger Lehrer Klaus Fabian erhielt Ehrenplakette der Stadt für seine jahrelange Hingabe zur Musik

Sein Leben ist Musik - von Klein auf steht der Homberger Klaus Fabian stets im Kontakt mit der Musik. Nun wurde seine Hingabe mit der Ehrenplakette geehrt.
Ehemaliger Wernswiger Lehrer Klaus Fabian erhielt Ehrenplakette der Stadt für seine jahrelange Hingabe zur Musik

Bildungsmesse in Homberg: Berufliche Zukunft hautnah erlebt

Zur neunten Bildungsmesse der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule konnten sich 1.100 Schüler diesmal am Standort Homberg über berufliche Perspektiven informieren.
Bildungsmesse in Homberg: Berufliche Zukunft hautnah erlebt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.