Homberger feiern mit buntem Markt in den Herbst

Herbstmarkt
+
Herbstmarkt

Die bunte Jahreszeit, der Herbst, ist auch über Homberg eingebrochen und am Wochenende feierten das die Kreisstädter mit ihren jährlichen Markt.

Homberg. Äpfel, Kartoffeln und natürlich Kürbisse – keine der saisonalen Leckereien wurden beim Homberger Herbstmarkt ausgelassen. Die vielen Besucher naschten sich durch die Stände. die in der ganzen Innenstadt aufgebaut waren. "Schon nach zwei Stunden hatten wir keine Kürbissuppe mehr", sagt Malte Groß vom "Salatbar"-Stand des Biohofs Groß in Mühlhausen. Und die Kartoffeln seien ihnen um 15 Uhr auch schon zwei mal ausgegangen, "aber die können wir ganz einfach nachkochen."

Doch nicht nur Kulinarisches, auch Dekoration, Kunsthandwerk und die verkaufsoffenen Geschäfte lockten Groß und Klein auf die Straßen. Karussell, Kinderschminken und Alpaka-Spaziergänge mit den Therapie-Tieren von Gerhard und Marion Rink über den Marktplatz zogen die Kinder an wie Magneten.

Tierisch ging es auch am Stadt des Wildparks Knüll zu: Dort informierte Wildparkleiter Dr. Wolfgang Fröhlich zusammen mit seinem Sohn Nils über den Park, die Tiere dort und wie sie sich im Herbst verhalten. Hilfe bekamen die beiden von Frettchen Freddy, der die meiste Aufregung allerdings in seinem Käfig verschlief. Und eigens für die kleinen Tierfreunde hatten sie ein Fell-Memory dabei. "Es geht darum, die verschiedenen Felle den richtigen Tieren zuzuordnen", erklärt Dr. Fröhlich. Als Belohnung gab's eine süße Überraschung.

Das durchaus herbstliche Wetter mit Nieselregen und Wind hielt die hungrigen und neugierigen Besucher nicht ab, die Innenstadt bis zum Ende des Marktes zu erkunden. Der graue Himmel ließ die Dekoration nur bunter strahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Homberg: Einbrecher stehlen Kupferkabel im Wert von 1.000 Euro

In der Hauptschaltzentrale des Messeparks Dörnbergkaserne schnitten die Täter sämtliche Kabel der Schaltanlage ab und entwendeten diese
Homberg: Einbrecher stehlen Kupferkabel im Wert von 1.000 Euro

Gemeinsam in Sachen Abwassertechnik: Vier Kommunen bauen Zusammenarbeit aus

Die vier Kommunen Homberg, Schwarzenborn, Frielendorf und Knüllwald betreten „Neuland” und werden künftig auch in der Abwassertechnik interkommunal zusammenarbeiten.
Gemeinsam in Sachen Abwassertechnik: Vier Kommunen bauen Zusammenarbeit aus

Am Samstag: "Gestört aber GeiL" in der Homberger Open Air Arena

In der Hombeger Open Air Arena stehen auch im Juli große Events auf dem Programm. Am Samstag kommt das DJ-Duo "Gestört aber GeiL".
Am Samstag: "Gestört aber GeiL" in der Homberger Open Air Arena

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.