Homberger Ostermarkt mit verkaufsoffenem Sonntag lockt in die Altstadt

+

Viele Musiker und ein Zauberer untermalen das vielfältige Programm zum Homberger Ostermarkt am Sonntag, 31. März, in der ganzen Altstadt.

Homberg. Bunte Eier, frühlingshafte warme Temperaturen, ein blauer Himmel und ein dazu passender Ostermarkt in Homberg – so lässt sich der kommende Sonntag genießen. Die Tradition des Marktes wird am 31. März ab 11 Uhr fortgesetzt. Damit verbunden öffnen auch die Geschäfte ab 12 Uhr ihre Pforten, denn zum Ostermarkt wird auch ein verkaufsoffener Sonntag zelebriert. Der Veranstalter des Ostermarktes ist das Homberger Stadtmarketing.

Kunst und Handwerk

In der österlich geschmückten Homberger Altstadt werden die Besucher mit viel Musik, einem Ostermarkt, einer Ostereier-Malaktion und einem Kunst- und Handwerkermarkt im Heimatmuseum auf Ostern eingestimmt. Die Homberger Geschäfte haben an diesem Sonntag in der Zeit von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Doch nicht nur entspannte Gespräche bei Kaffee und Kuchen sowie schöne Stöberstunden gilt es zu genießen, denn es gibt auch etwas für die Ohren. Von 11 bis 13.30 Uhr spielen Annika & Selina auf der Bühne am Marktplatz, gefolgt von New Pony zwischen 14 uns 15.30 Uhr. Ben Black beenden dann den Ostermarkt, wenn sie von 16 bis 18 Uhr das Publikum begeistern.

Bildergalerie: Homberger Ostermarkt in der Innenstadt

 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster
 © Köster

Programm für die Kleinen

Außerdem sollten vor allem die jungen Besucher Ausschau halten, denn der waschechte Zauberer Fabian Regenbogen läuft auf dem Ostermarkt herum und sorgt von 13 bis 17 Uhr für Überraschungen. Die kleinen Gäste dürfen sich zudem über eine Hüpfburg und Kinderschminken freuen, was in der Untergasse angeboten wird. Wer schon immer mal Lamas aus der Nähe betrachten oder sogar streicheln wollte, kann sich diesen Wunsch mit den Berndshäuser Lamas erfüllen. Die Tiere werden durch die malerischen Gassen der Altstadt geführt.

Annika und Selina starten am Sonntag schon um halb 12 mit ihrer Musik auf dem Marktplatz durch.

Musik für alle

Für die musikalische Unterhaltung in der Untergasse sorgt zudem die Coverband Secret Emotion, bestehend aus Anna Sit und John Brass. Mit dem Besten der 70er, 80er, 90er und natürlich den Hits von heute wird für jeden etwas dabei sein.

Handwerklich wird es im Homberger Heimatmuseum in der Pfarrstraße 26. Zwischen 11 und 17 Uhr sind 15 Aussteller vor Ort, die ihre Vielfalt des Kunsthandwerks präsentieren.

Eier bemalen und in unterschiedlichen Techniken gestaltet, Deko aus Stoff, Filz, Ton und Papier, Blumenschmuck, Teddybären, Schmuck und österliche Dekorationsartikel stimmen auf Ostern und den Frühling ein.

Das traditionelle Museumscafé ist ebenfalls wieder geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Ben Black bringt seine Band mit nach Homberg.

Auf dem Marktplatz bietet der Homberger Stadtmarketingverein Live-Musik vom Feinsten.

Gitarrenduo Annika & Selina

Annika und Selina spielen am Sonntag von 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr. Zwei Stimmen mit zwei Gitarren – das sind Annika und Selina. Sie verpacken bekannte Coversongs in ein akustisches Gewand.

Neues von New Pony

New Pony spielt von 14 Uhr bis 15.30 Uhr. Das Jahr 2019 bringt auch für die Fans des Sextetts ein paar satte Überraschungen. Stefan Aubel sorgt jetzt auch mit Keyboards für den richtigen Sound der Band. Nun machen die Nordhessen das Neueste bekannt: Für den ausgeschiedenen Malcolm Robertson vervollständigt der in Kassel und Nordhessen bestens bekannte Gitarrist Ralf Burhenne das neue Line-Up. Das bedeutet: Neue Einflüsse, neue Songs und ein neuer Sound, der aber dennoch nach New Pony klingt.

Mit dem Walking-Act Zauberer Fabian wird es magisch in Homberg.

Zauberhafter Fabian

Von 13 bis 17 Uhr finden Besucher des Ostermarktes Fabian Regenbogen als Walkact. Also Augen offen halten und verzaubern lassen. Schon mit acht Jahren hatte der Zauberkünstler kleinere Auftritte bei Familienfesten, das Lampenfieber erfasste ihn also schon ziemlich früh. Mit zehn Jahren entdeckte Fabian Regenbogen dann schließlich das Zaubern und ab dem Moment war es um ihn geschehen.

Er begann eine Ausbildung beim Circus Buntmaus. Der erste Auftritt ließ nicht lange auf sich warten. Jahr für Jahr lernte er mit viel Begeisterung immer mehr dazu.

Bis heute verfolge er ungebrochen seine Liebe zur Zauberrei, der Moderation und der Straßengauklerei, die er gerne mit den Besuchern des Ostermarktes teilen möchte.

Pop & Rock von Ben Black

Nur mit seiner Stimme und der Gitarre – so hatte es angefangen. Mittlerweile besteht die Gang um den Singer-­Song­rocker Ben Black aus insgesamt sechs Mann. Ben Schwarze (Vocal), Tobias Behrens (Keyboard), Michael Struhtz (Gitarre), Heiko Salomon (Gitarre), Tobias Nuhn (Bass) und Nico Häusling (Schlagzeug). Die Band verkörpert puren Pop/Rock mit eingängigen Melodien und deutschen Texten, die sich thematisch mit allen Facetten des Lebens beschäftigen. Tiefgang und Party zugleich, sowie einfach einer guten Zeit auf und vor der Bühne. Gespielt werden eigene Songs aber auch bekannte Coversongs im neuen Gewand. Ganz Ben Black Style eben. Black spielt während des Ostermarktes am Sonntag, 31. März, von 16 bis 18 Uhr.

Geheime Emotionen

Anna Sit und John Brass von der Band Secret Emotion kommen ebenfalls zum Ostermarkt nach Homberg und sind abseits der Bühne in der Untergasse anzutreffen. Die Coverband stammt aus Kassel und spezialisiert sich auf ganz unterschiedliche Musikrichtungen wie etwa Pop, R'n'B, Dub House, House, Rock/Pop, Soul/Soft Jazz, Lounge und Disco 80/90. Bei dieser Vielfalt und dem vielfältigen Programm auf dem Marktplatz wird es keinesfalls langweilig, wenn die Tradition des Ostermarktes auch in diesem Jahr gefeiert wird.

Kunst von Antje Fischer

Parallel zum Ostermarkt im frühlingshaft geschmückten Städtchen gibt es auch eine Ausstellung unter dem Titel „Erwachen (in) der Fülle“ von Antje Fischer. Fischers Zeichnungen und Malereien strotzen vor Verspieltheit und Symbolhaftigkeit. Sie zeigen das Weibliche in vielen Erscheinungsformen. Pflanzenhaftes, Ätherisches und Ästhetisches wird die Räume der Seminarwerkstatt, Untergasse 11, schmücken. Im Frühling, zu eben der Jahreszeit, in der überall das Neuentwickeln der Natur zu beobachten ist, zeigt Fischer einen Ausschnitt ihres beeindruckenden Werks. Dazu werden Getränke und kleine Häppchen gereicht. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Die Kunstwerke können käuflich erworben werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Die Menschen werden aggressiver“: Homberger Rettungssanitäter hängt Job an den Nagel und betreibt Food-Truck

Er war gerne Rettungssanitäter, doch zunehmende Beleidigungen und Übergriffe im Einsatz nahmen Jörn Kilian die Lust am Job. So wagte er mit 50 Jahren den Weg in die …
„Die Menschen werden aggressiver“: Homberger Rettungssanitäter hängt Job an den Nagel und betreibt Food-Truck

"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Fabelhafte Premiumwege entstehen im Knüll. Geplant sind 17 neue Spazier- und Wanderwege, die den Namen "Die Fabelwege" tragen sollen.
"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.