50 Jahre Wildpark Knüll: Großes Fest zum Jubiläum am Wochenende

+
Jubiläumsstimmung in Homberg-Allmuthshausen: 50 Jahre Wildpark Knüll ist ein Erfolg, der vor allem auf Zusammenarbeit und Liebe zu den Tieren beruht. Landrat Winfried Becker (li.) hält einen Bärenschädel, Kerstin Schwab, Eigenbetrieb des SEK, hat eine künstliche Bärentatze übergestülpt, mit der Kinder zur Jubiläumsfeier Fische fangen sollen, die Dr. Wolfgang Fröhlich (Leiter Wildpark Knüll) bereithält. Sara Engelbrecht (Wildpark Knüll) hat schonmal einen Frischling aus Plüsch mitgebracht.

Der Wildpark Knüll wird 50 Jahre alt. Grund genug für ein tierisches Fest. Am kommenden Samstag und Sonntag entsteht dort ein Jahrmarkt mit Karussell, Gauklern, Popcorn, Zuckerwatte und Spielebuden.

Homberg-Allmuthshausen. Der Wildpark Knüll feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum. „Wir sind froh und auch stolz, dass wir mit unserem Wildpark dieses Jubiläum feiern können“, teilt Landrat Winfried Becker erfreut mit, denn seit 50 Jahren ist der Wildpark auch eine tragende Einrichtung der touris­tischen Infrastruktur im Schwalm-Eder-Kreis.

Der Landrat des damaligen Landkreises Fritzlar-Homberg, August Franke, gründete 1968 den Park. Seit der offiziellen Eröffnungsfeier am 1. Juni 1968 ist die Anlage ein touristisches Highlight in der Knüllregion und bringt den Besuchern die heimische Fauna in möglichst naturnahen Gehegen und Gattern näher. Jubiläumsfest mit freiem Eintritt.

Um dieses Bestehen gebührend zu feiern, findet am 9. und 10. Juni das große Jubiläumswochenende statt. An beiden Tagen dürfen sich alle Besucher des Festes über freien Eintritt freuen. Um 11 Uhr gibt es einen offiziellen Empfang mit Landrat Winfried Becker und Wildpark-Leiter Dr. Wolfgang Fröhlich. Im gesamten Wildpark verteilt sind Jahrmarkt-Attraktionen zu finden.

Jubiläumswochenende im Wildpark Knüll bei freiem Eintritt: Zu den tierischen Highlights gehören unter anderem die Frischlinge.

Am Eingang dreht sich ein Karussell, an nostalgischen Buden kann man Entenangeln, Ringe werfen, Armbrust schießen und seine Kraft beim Hau den Lukas messen. Gauklern begegnen den Besuchern auf dem Weg, Kinder verzaubern sich in Wildtiere und Hände und Arme werden mit Airbrush-Tattoos verziert. Ein Mitmach-Zirkus und viele Kinderspiele bieten Gelegenheit sich zu bewegen und die eigene Geschicklichkeit zu testen. Die besonderen Festangebote können jeweils zwischen 11 und 17 Uhr genutzt werden (siehe EXTRA-INFO).

Fütterung der Thementiere und neues Gehege

Hauptattraktion bleiben aber natürlich die im Wildpark Knüll lebenden Tiere. Das Naturentdecker-Team wird an beiden Tagen spannende Infos zu den Tieren des Parks bereithalten. Als Thementiere unter dem Jubiläumsmotto „5 Jahrzehnte – 5 Tiere“ werden zu festen Zeiten Bär, Wolf, Wildschwein, Luchs und Hirsch gefüttert. An diesem Wochenende soll auch das neue Gehege für die Waschbären eröffnet werden.

Neben der Jagdbaude Hepe sorgen im Park Imbiss-Station, Popcorn und Eismaschine für die Verpflegung. Durch weitere Parkflächen, Shuttle-Service und einen zusätzlichen Bedarfseingang ist der Park auch auf große Besuchermengen gut eingestellt.

EXTRA-INFO

Das Programm im Wildpark Knüll

1.) Fütterung Wolf Samstag, 13.30 Uhr Sonntag, 12.30 und 13.30 Uhr

- Fütterung Bär Samstag, stündlich von 14.30 bis 16.30 Uhr Sonntag, stündlich von 11.30 bis 16.30 Uhr

2.) Fütterung Luchs Samstag, stündlich von 13.15 bis 16.15 Uhr Sonntag, stündlich von 11.15 bis 16.15 Uhr

3.) Fütterung Hirsch Samstag/Sonntag, 15 Uhr

4.) Fütterung Wildschwein Samstag, stündlich 13.45 bis 16.45 Uhr Sonntag, stündlich 11.45 bis 16.45 Uhr

5.) Festzelt/Catering Samstag, 14 bis 17 Uhr Sonntag, 11 bis 17 Uhr

6.) Straße der Kooperationspartner Samstag/Sonntag, 11 bis 17 Uhr

7.) Glücksrad, Armbrustschießen und Katapult Samstag/Sonntag, 11 bis 17 Uhr

8.) Kinderschminken, Kinderspiele, Mitmach-Zirkus Samstag/Sonntag, 11 bis 17 Uhr

9.) Jahrmarktaktion, Bodypainting Samstag/Sonntag, 11 bis 17 Uhr

10.) Holzturm-Bau, Hau den Lukas, Jahrmarktaktion Samstag/Sonntag, 11 bis 17 Uhr 11.) Karussel, Luchsausstellung Samstag/Sonntag, 11 bis 17 Uhr

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mann verletzt 31-jährige Exfreundin aus Knüllwald mit Messer am Kehlkopf

Nachdem ein Streit eskalierte, verletzte ein 38-jähriger aus dem Schwalm-Eder-Kreis seine Exfreundin mit einem Messer am Hals und ist nun in Haft.
Mann verletzt 31-jährige Exfreundin aus Knüllwald mit Messer am Kehlkopf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.